• Fantasy,  Mythologie,  Rezension

    Magie aus Gift und Silber

    Als ich den Klappentext zum ersten Mal sah, war mir sofort klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Mythologie ist momentan ja ein sehr beliebtes Thema und auch ich kann von den verschiedenen Göttern nie genug kriegen und war sehr gespannt, wie Lisa Rosenbecker diese in ihrem Buch darstellen würde.   Inhalt Rya lebt in einem Museum, aber anders, als man denkt, denn sie ist eine Statue. Trotzdem bekommt sie alles mit und sehnt sich danach, genau wie die Menschen endlich richtig leben zu können. Als eines Tages der geheimnisvolle Nick erscheint, wird dieser Traum Wirklichkeit, denn durch einen Kuss erweckt er sie zum Leben. Doch was steckt hinter Ryas…

  • Liebesgeschichte,  Rezension

    Für immer heißt nicht für ewig

    Der Klappentext von diesem Buch hat mich sofort angesprochen, vielleicht, weil ich genau der Zielgruppe entspreche ;) Auf jeden Fall freute ich mich sehr darauf, mal wieder eine Liebesgeschichte mit älteren Protagonisten zu lesen (vielleicht sollte ich nicht immer zu Jugendbüchern greifen :D).   Inhalt Nie im Leben hätte Jessie gedacht, dass „für immer nicht für ewig“ heißen könnte, doch dann verliebt sich ihr Mann Achim in eine andere und von heute auf morgen steht die Frau vor einem Trümmerhaufen, der sich ihr Leben nennt. Ohne Mann, ohne Dach über dem Kopf und ohne Job, dafür aber mit gebrochenem Herzen muss Jessie sich ihrer Zukunft stellen. Das fällt ihr schwerer,…

  • Märchenadaption,  Rezension

    Eine Krone aus Stroh und Gold

    Bücher von Elvira Zeißler stehen ganz oben auf meiner Must-Read-Liste, vor allem, wenn es sich um eines ihrer Fantasy-Werke handelt. Besonders hat es mich dabei gefreut, dass es sich dieses Mal eine Märchenadaption ist, denn ich liebe Geschichte rund um Schlösser, Prinzen und Machtkämpfe.   Inhalt Nie im Leben hätte Prinz Alexander damit gerechnet, dass ausgerechnet sein Zwillingsbruder Timur sich gegen ihn stellen würde. Doch genau das passiert am Vorabend seiner Krönung. Durch dunkle Magie gelingt es Timur seinen Bruder bis zur Unkenntlichkeit zu entstellen. Er soll ihm nämlich dabei zusehen, wie er ihm alles nimmt: Sein Reich, seine Krone und vor allem die Frau, die er liebt. Alexander gelingt…

  • Coming of Age,  Rezension

    Auf einer Skala von 1 bis 10

    Achtung: Für dieses Buch möchte ich gerne eine Triggerwarnung aussprechen! Es geht um die Themen Borderline, Depressionen, Persönlichkeitsstörungen, Mobbing, Magersucht und Suizid. Dabei gibt es einige sehr explizite und schonungslose Szenen, deshalb ist dieses Buch meiner Meinung nach auch auf keinen Fall für sehr junge Leser geeignet!   Inhalt Iris und Tamar sind Freundinnen, doch eines Tages ist Iris tot und Tamar in einer geschlossenen Jugendpsychiatrie. Dort soll Tamar Hilfe bekommen. Hilfe, um zu erzählen, was an dem Tag am Wehr mit Iris wirklich passiert ist. Doch genau das scheint unmöglich zu sein … .   Meine Meinung Das Buch ist unterteilt in verschiedene Kapitel, die überschrieben mit „vorher“ und…

  • Historischer Roman,  Rezension

    Wenn Träume Feuer fangen

    Vor meiner Bloggerzeit habe ich sehr gerne und häufig historische Romane gelesen. Nachdem ich aber meine ersten Fantasy-Bücher durchgesuchtet hatte, bin ich von diesem Genre immer mehr weggekommen. Als mich Sabine Trautmann aber gefragt hat, ob ich ihr Buch lesen möchte, habe ich sofort zugesagt, weil ich wirklich gerne einmal wieder einen historischen Roman lesen wollte.   Inhalt Emelina führt, als Gesellschafterin in einem Haus an der Watling Street, schon immer ein eher einfaches und sehr fremdbestimmtes Leben. Einzig ihr wichtigster Kunde, der Adelige Thomas of Woodstock, vermag es, ihr ein paar unbeschwerte Stunden zu bescheren. Als Königin Anne stirbt, ist König Richard II völlig außer sich. Thomas bittet Emelina…

  • New Adult,  Rezension

    Us – Wie Worte so laut

    Der Klappentext klang für mich, als würde es sich hier um ein sehr berührendes Buch handeln und ich finde es auch wichtig, dass ernste Themen mehr Einzug in die Buchwelt halten, deswegen wollte ich diese Geschichte unbedingt lesen.   Inhalt Reyes könnte sprechen, tut dies aber nur mit ihrer Familie und ihren engsten Freunden. In der Öffentlichkeit benutzt sie die Zeichensprache, da sie Angst hat, jemand könnte ihre Stimme hören. Doch dann trifft die junge Frau auf den Musiker Fynn. Finn ist taub und hat vielleicht genau deswegen eine andere Sicht auf die Dinge. Diese bringt er Reyes nach und nach nahe und bald muss diese erkennen, dass es auch…

  • Dystopie,  Rezension

    HighCity

    Dieses Cover hat mich auf den ersten Blick angezogen und als ich dann noch las, dass es sich um eine Dystopie handelt, war klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Dystopien gehören zu meinen absoluten Lieblingsgenre und diese klang wirklich richtig toll.   Inhalt Ivy schuftet von morgens bis abends um ihrer Schwester Mari wenigstens das tägliche Essen sichern zu können, denn so ist das bei den Lowlandern: Das Leben dort ist ein einziger Kampf. Ganz anders ist es bei den Highern, die in der Stadt über den Wolken leben. Dort hat man alles im Überfluss und muss sich um so etwas Banales keine Gedanken machen. Doch richtig gefährlich…

  • Märchenadaption,  Rezension

    Aschenglitzer

    Von B.E. Pfeiffer hatte ich schon mehrere Bücher gelesen und wusste, dass sie schreiben kann, aber dieses Buch klang wirklich zu ungewöhnlich, um es nicht zu lesen. Außerdem bin ich ein großer Fan von Märchen und wenn im Klappentext schon Prinzessinnen, Drachen und Feen (oder Feenriche) vorkommen, dann ist es um mich sowieso schon geschehen.   Inhalt Alessandra ist nicht die typische Prinzessin, die darauf wartet, dass ein Prinz kommt und sie sich auf den ersten Blick in ihn verliebt. Auch als ihr Vater schwer erkrankt wartet sie nicht auf die Rettung durch den edlen Ritter, sondern nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand. Dabei stehen ihr ein Drache, ein…

  • Liebesgeschichte,  Rezension

    Heideblütenküsse

    Seit ich „Törtchen zum Verlieben“ gelesen habe, warte ich sehnsüchtig auf neuen Lesestoff von Silvia Konnerth. Deshalb war für mich auch sofort klar, dass ich „Heideblütenküsse“ lesen muss.   Inhalt So hat Emma sich ihr Leben ganz sicher nicht vorgestellt: Gerade hat sie ihre Scheidung hinter sich gebracht, da schickt ihr Chef sie ausgerechnet in ihren Heimatort, den sie seit 16 Jahren nicht mehr betreten hat. Dort soll sie die Pension ihrer Jugendliebe Mark kaufen. Dieser hasst Emma jedoch seitdem sie vor so vielen Jahren einen Fehler begangen und die Lüneburger Heide verlassen hat. Vielleicht wird es ja für Emma endlich Zeit, sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Das ist jedoch…

  • Liebesgeschichte,  Rezension

    Das Glück hat viele Seiten

    Die Bücher von Elvira Zeißler und Ellen McCoy sind aus meinem Bücherregal nicht mehr wegzudenken, deswegen wollte ich unbedingt auch einmal eines lesen, das sie unter dem Pseudonym „Ella Zeiss“ geschrieben hat. Was wäre da geeigneter, als ein Buch über die Liebe zu  Büchern? Da konnte ich natürlich nicht widerstehen.   Inhalt Vor Jahren hat Hannah ihrem Heimatort den Rücken gekehrt und damit auch dem Buchladen von Tante Marlies. Als diese jedoch stirbt, vererbt sie ausgerechnet ihrer Nichte dieses zauberhafte kleine Geschäft. Hannah möchte es aber nicht behalten, zu viele Erinnerungen hängen daran. Zum Glück findet sie in dem attraktiven Geschäftsmann Ben schnell einen Käufer. Doch er kann mit den…