• Rezension,  Werbung

    Goldrauschgift

    Als ich den Klappentext des Buches las, freute ich mich auf ein besonderes Fantasy-Abenteuer, auf einen Kampf zwischen gut und böse und auf epische Schlachten zwischen Engeln und Dämonen, deshalb wollte ich dieses Buch auch unbedingt lesen. Inhalt Also Cherubim und erste Wächterin ist es die Aufgabe von Marie, über die Bundeslade zu wachen. Die Bundeslade, die die Schöpfung Gottes enthält und damit der Beweis seiner Existenz ist. Doch auch die Dämonen wollen die Bundeslade für sich. Deswegen setzen sie den Titan Python auf Marie an. Seine Haut und seine Augen schimmern golden, genau deswegen ist er so gefährlich für die junge Cherubim, die ein Faible für Gold hat. Fühlt…

  • Rezension

    Die Frauen von Hazelwell Manor

    Vor meiner Bloggerzeit habe ich fast ausschließlich historische Romane gelesen, die irgendwann aber von Fantasy verdrängt wurden. Irgendwie finde ich das selbst schade, da ich immer noch sehr gerne historische Romane lese, deswegen habe ich auch sehr gerne zu „Die Frauen von Hazelwell Manor“ gegriffen.   Inhalt Nach einem Skandal wird Emma von ihrer Familie zu Verwandten nach England geschickt. Zuerst freut sie sich, von ihrem strengen Elternhaus wegzukommen, doch bald schon langweilt sie sich auf Hazelwell Manor. Als Percival, der Sohn des Hauses seine Eltern besucht, verliebt sich die junge Frau Hals über Kopf und hofft, durch eine Ehe die ersehnte Freiheit zu erlangen. Auch Lucy, das Dienstmädchen muss…

  • Rezension,  Werbung

    Das Geheimnis der schwedischen Briefe

    Bücher über Familiengeheimnisse gehören zu meinen Lieblingsgenre und von Tanja Bern hatte ich davon schon eines gelesen, das mich richtig begeistert hat, deswegen wollte ich natürlich auch ihr neuestes Werk lesen.   Inhalt Als Emilias Urgroßmutter zuhause stürzt und deshalb Betreuung braucht, zögert die junge Frau nicht einen Moment und kümmert sich um die alte Frau. Der scheint es ein besonderes Anliegen zu sein, ihrer Urenkelin ihre Lebensgeschichte zu erzählen: Johanna musste als junges Mädchen während des zweiten Weltkrieges aus Pommern fliehen. Diese Flucht hat tiefe Narben auf der Seele der Frau hinterlassen, weswegen sie bis dahin nie darüber sprechen wollte. Doch sie hat ihr auch etwas Schönes geschenkt: Die…

  • Rezension,  Werbung

    War of Wolves.Lichttochter

    Von Sandra Binder habe ich schon mehrere Bücher gelesen und jedes konnte mich bis jetzt begeistern, deswegen wollte ich auch ihre neueste Geschichte unbedingt lesen, zumal es sich hier auch noch um mein Lieblingsgenre handelt.   Inhalt Kira wünscht sich immer nur eines: Sie möchte eine Kriegerin werden, doch in ihrem Stamm ist es nicht üblich, dass Frauen das Ritual vollziehen und in den Kampf ziehen. Als jedoch ihr König hinterhältig ermordet wird und die Truppen des Königmörders alle zu unterjochen versuchen, ist Kiras Chance gekommen. Sie wird vom Hauptmann in das gefährliche Waldlabyrinth geschickt, mit der Aussicht, dass sie eine vollwertige Kriegerin wird, wenn sie einen Weg hinaus findet.…

  • Rezension,  Werbung

    Nachtfunke

    Von Marion Hübinger habe ich schon mehr gelesen und da ich ihren Schreibstil sehr gerne mag, musste ich natürlich auch dieses Buch lesen.   Inhalt Fino wird ganz frisch zum Kriegeranführer der Laxis ernannt, als der gegnerische Clan der Thuns beschließt den jahrelangen Frieden auf die Probe zu stellen. Jetzt liegt es an ihm, das Überleben seines Stammes zu sichern. Hilfe bekommt er dabei von einer jungen Seherin, die ihm im Traum erscheint. Es hat fast den Anschein, als wäre sie bei ihm und würde ihn führen. Doch die schwierigsten Entscheidungen muss Fino allein treffen und dabei setzt er nicht nur sein Leben aufs Spiel … .   Meine Meinung…

  • Rezension,  Werbung

    Das Licht in meiner Dämmerung

    Von Sarah Saxx habe ich schon viele Bücher gelesen und bisher haben sie mir immer sehr gut gefallen, deshalb waren meine Erwartungen an „Das Licht in meiner Dämmerung“ dementsprechend hoch.   Inhalt Eleonore muss dabei zusehen, wie ihr der wichtigste Mensch von jetzt auf gleich einfach so genommen wird. Doch damit nicht genug: Ihr eigenes Leben ist ebenfalls in Gefahr. Deshalb muss sich die junge Frau verstecken. Zum Glück wohnt ihr Retter zurückgezogen in einem Baumhaus, mitten im Wald, fernab der Zivilisation. Obwohl er seine Gründe hat, wieso er dort alleine wohnt, nimmt er Eleonore notgedrungen bei sich auf. Ethan ist alles andere als ein kommunikativer und kontaktfreudiger Mensch, doch…

  • Rezension,  Werbung

    Der Himmel über den Highlands

    Da mir schon der erste Liebesroman der Autorin richtig gut gefallen hat, freute ich mich schon sehr auf dieses Buch, vor allem, da man Ella ja schon ein bisschen in „Das Lied der Toskana“ kennenlernt. Deshalb war ich wirklich gespannt auf ihre Geschichte.   Inhalt Als die Autorin Ella Sommerfeld die Hiobsbotschaft erhält, dass sie gemeinsam mit einem anderen Schriftsteller ein Buch schreiben soll, packt sie kurzerhand die Koffer und flieht nach Schottland, um dort in einer Burg einen Schreibkurs zu geben. Niemand soll erfahren, dass sie seit ihrem letzten Buch unter einer Schreibblockade leidet. In der Abgeschiedenheit der Highlands hofft Ella durch ihre Schreibschüler ihre eigene Motivation wiederzufinden. Einer…

  • Dystopie,  Rezension,  Werbung

    Sanni – Deceptive City

    Schon als ich „Deceptive City“ gelesen habe, fand ich Susi sehr interessant und wollte zu gerne wissen, was es mit ihrer Geschichte auf sich hat. Anscheinend war ich damit nicht allein und schließlich hat sich die Autorin Stefanie Scheurich dazu entschieden, ein Prequel zu schreiben und Sannis Geschichte zu erzählen, worüber ich sehr froh bin.   Inhalt Susanna lebt in einer Stadt hinter Mauern, in der man sich sein Baby konstruieren und nach eigenen Wünschen erschaffen kann. Auch das sonstige Leben ist weitestgehend vorherbestimmt. Sanni hat damit kein Problem, bis ihr Bruder plötzlich spurlos verschwindet. Auf ihrer Suche nach Geoffrey stößt sie auf immer mehr Ungereimtheiten in ihrer Gesellschaft und…

  • Rezension,  Werbung

    Liebe und Lügen – Kampf um Demora 2

    Nachdem mir Band 1 nach ein paar Startschwierigkeiten wirklich sehr gut gefallen hat, war die Fortsetzung ein absolutes Muss für mich.   Inhalt Sage liebt ihre Arbeit am königlichen Hof, doch von Tag zu Tag sehnt sie sich mehr nach ihrem Verlobten Alex. Als sie die Chance erhält ihn auf einer Mission zu begleiten, ergreift sie diese. Alex ist jedoch alles andere als begeistert, dass Sage sich unter seinen Soldaten befindet, weshalb es zu einigen Konflikten kommt.  Das ist jedoch das kleinere Übel, denn überall lauern Gefahren und manchmal ist es schwierig Freund und Feind zu unterscheiden. Ehe sie sich versieht, steckt Sage erneut mitten in einem Netz aus Lügen…

  • Rezension,  Werbung

    Frozens Tower – Wie Eis zerbrochen

    Eigentlich bin ich so überhaupt kein Fan von Kurzgeschichten, aber ich liebe das Universum der Nyx und Hemera und musste unbedingt wissen, was es mit Frozens Tower auf sich hat. Inhalt Eine Beziehung zwischen Nyx und Hemera ist in vielen Gegenden noch verboten oder zumindest verpönt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es (fast) unmöglich ist, Nachkommen zu zeugen. Trotzdem verliebt sich die Nyx Charlize in den Hemera Nathaniel. Irgendwie scheinen sich ihre Eis- und seine Feuermagie anzuziehen, deswegen setzen sie sich über alle Konventionen hinweg und leben ihre Liebe offen aus. Doch Nathaniel ist nicht irgendwer: Er ist der zukünftige Herrscher des Tower of Night und auf ihm lastet…