flirten am arbeitsplatz verboten ? legal symbol maenner kennenlernen koln germany christliche partnersuche kostenlos deutschland germany singlebörse chemnitz nrw kostenlos single chats facebook chat lustig
Liebesgeschichte,  Rezension,  Urlaubsroman

Inselträume und Meer

    *Werbung / Rezensionsexemplar   Inhalt Vor Jahren hat Josy ihre Zelte in Deutschland abgebrochen, um vor ihrer Familiengeschichte zu fliehen und noch einmal neu anfangen zu können. In Mallorca hat sie ein kleines Café direkt am Meer eröffnet und bietet zusätzlich Delfintouren an. Sie fährt mit den Touristen aufs Meer hinaus, um die Meeressäuger zu beobachten. Doch plötzlich sind die Delfine verschwunden und damit bleibt auch die Kundschaft von Josy aus. Deshalb muss sie um ihre Existenz fürchten. Damit aber nicht genug, tauchen sowohl ihre Mutter, als auch ihr Exfreund Eric auf der Insel auf und bringen die…
Diese Reihe entführt mich immer auf eine kleine Urlaubsreise und lässt mich ein paar schöne Lesestunden unter der Sonne Mallorcas erleben.

Zusammenfassung

5 / 5 Sternen

5

Diese Reihe entführt mich immer auf eine kleine Urlaubsreise und lässt mich ein paar schöne Lesestunden unter der Sonne Mallorcas erleben.

 

 

*Werbung / Rezensionsexemplar

 

Inhalt
Vor Jahren hat Josy ihre Zelte in Deutschland abgebrochen, um vor ihrer Familiengeschichte zu fliehen und noch einmal neu anfangen zu können. In Mallorca hat sie ein kleines Café direkt am Meer eröffnet und bietet zusätzlich Delfintouren an. Sie fährt mit den Touristen aufs Meer hinaus, um die Meeressäuger zu beobachten.
Doch plötzlich sind die Delfine verschwunden und damit bleibt auch die Kundschaft von Josy aus. Deshalb muss sie um ihre Existenz fürchten. Damit aber nicht genug, tauchen sowohl ihre Mutter, als auch ihr Exfreund Eric auf der Insel auf und bringen die Vergangenheit mit, vor der Josy eigentlich flüchten wollte… .

 

Meine Meinung
Nachdem mir „Inselliebe und Meer“ schon so gut gefallen hat, wollte ich natürlich auch Josys Geschichte unbedingt lesen.
Im ersten Teil der Reihe lernt man die sympathische Cafébesitzerin ja schon ein bisschen kennen, deswegen freute ich mich sehr, dass sie jetzt auch ihr eigenes Buch bekommt.
Gleich zu Beginn trifft man Josy auf einer ihrer Delfintouren wieder. Das Boot voller Touristen, bleiben leider die Delfine aus, was natürlich für ziemlich viel Unmut der zahlenden Kunden sorgt. Das spricht sich dann auch noch herum und schon ist Josys Existenz bedroht. Das Café ist nur ein netter Nebenverdienst, den Hauptteil verdient sie mit ihren Touren. Mir tat Josy sofort leid. Sie ist so eine nette, junge Frau, die sich gerne ihren Traum von der Selbstständigkeit in Mallorca erfüllen wollte und dann das. Ich litt richtig mit ihr mit.
Zum Glück hat sie tollen Rückhalt von ihren Freundinnen, die ebenfalls einen Laden am Meer haben. Schon im ersten Teil fand ich diese besondere Freundschaft zwischen den jungen Frauen großartig. Es ist schön, wenn man jemanden an seiner Seite hat, der in allen Lebenslagen zu einem steht und einen unterstützt. So etwas ist wirklich Gold wert und gerade in Josys Lage ist es das, was sie aufrecht hält.
Doch auch die Liebe spielt natürlich eine große Rolle in diesem Buch. Denn plötzlich taucht Eric auf Mallorca auf, Josys Exfreund, den sie nie ganz vergessen konnte. Er war plötzlich Hals über Kopf verschwunden, ohne eine Erklärung und hat Josy damit das Herz gebrochen. Das hängt ihr immer noch nach, weswegen sie nie wieder einem Mann völlig vertraut hat. Doch auch Eric hängt noch an Josy. Er hat seine eigene Geschichte, die man erst spät erfährt, was aber auch ein wenig Spannung in die Story gebracht hat. Mir gefiel die Lovestory jedenfalls richtig gut. Die beiden kennen sich schon, entdecken aber neue Seiten aneinander. Sie merken beide, dass sie immer noch Gefühle füreinander haben und obwohl sie etwas Zeit brauchen, gibt es kein unnötiges Drama zwischen ihnen. Ich sah auf jeden Fall die Schmetterlinge fliegen und freute mich über jede Begegnung zwischen den beiden.
Und dann kommt noch das traumhafte Setting dazu. Viele kennen Mallorca ja nur als Partyinsel, aber Anja Saskia Beyer zeigt ihren Lesern*innen, dass die Insel auch eine ganz andere Seite hat. Allein, wenn ich an die Delfine, die kleinen Buchten oder die Orangen- und Olivenbäume denke, bekomme ich direkt Sehnsucht danach, Mallorca mal mit eigenen Augen zu sehen. Die kleinen Läden der Freundinnen bringen dann noch zusätzlich Flair in die Geschichte und ich würde am liebsten selbst so ein kleines Café am Meer führen.

 

Fazit
Dieses Buch hat mich direkt wieder in Urlaubsstimmung versetzt. Gerade bei dem trüben Wetter, das gerade bei uns herrscht, tat mir die Sonne Mallorcas gut und ich freute mich auf ein Wiedersehen mit den Freundinnen mit den kleinen Läden am Meer. Dieses Mal steht Josy im Mittelpunkt und auch ihre Geschichte ist wirklich einzigartig und hat mir einige schöne Lesestunden beschert.

Foto: ©Monika Schulze

Coverrechte: Tinte & Feder

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.