wie soll frau flirten belgie kostenlose singlebörse test bocholt frauen im knast kennen lernen englisch gratis chat deutschland ecuador
Liebesgeschichte,  Rezension

Kuscheln verboten

Inhalt Jos beste Freundin teilt ihr ganz plötzlich mit, dass sie wegzieht und deswegen die Ladenwerkstatt nicht mehr gemeinsam mit ihr führen kann. Als würde das nicht schon ausreichen, um Existenzängste in Jo zu wecken, trifft sie auch noch der Lockdown mit voller Wucht. Jetzt hilft nur noch eines: Etwas zum Kuscheln muss her. Am besten etwas Flauschiges. Deshalb dürfen drei Kaninchen bei Jo einziehen. Die sind aber nicht die Einzigen, die plötzlich vor ihrer Tür stehen. Und während die junge Frau Angst um ihre Zukunft hat, gilt es erst einmal die Vergangenheit zu bewältigen. Vielleicht kann ihr dabei ja…
"Kuscheln verboten" hat mir nicht nur schöne Lesestunden beschert, sondern mir auch gezeigt, dass man über Corona schreiben kann, ohne, dass es bedrückend wird. Denn auch in diesen schweren Zeit gibt es immer noch positive Dinge. Danke für diese hoffnungsfrohe Botschaft, liebe Janina.

Zusammenfassung

5 / 5 Sternen

5

"Kuscheln verboten" hat mir nicht nur schöne Lesestunden beschert, sondern mir auch gezeigt, dass man über Corona schreiben kann, ohne, dass es bedrückend wird. Denn auch in diesen schweren Zeit gibt es immer noch positive Dinge. Danke für diese hoffnungsfrohe Botschaft, liebe Janina.

Inhalt
Jos beste Freundin teilt ihr ganz plötzlich mit, dass sie wegzieht und deswegen die Ladenwerkstatt nicht mehr gemeinsam mit ihr führen kann. Als würde das nicht schon ausreichen, um Existenzängste in Jo zu wecken, trifft sie auch noch der Lockdown mit voller Wucht.
Jetzt hilft nur noch eines: Etwas zum Kuscheln muss her. Am besten etwas Flauschiges. Deshalb dürfen drei Kaninchen bei Jo einziehen. Die sind aber nicht die Einzigen, die plötzlich vor ihrer Tür stehen. Und während die junge Frau Angst um ihre Zukunft hat, gilt es erst einmal die Vergangenheit zu bewältigen.
Vielleicht kann ihr dabei ja der attraktive Nachbar helfen, der gegenüber immer sein Fitnessprogramm auf dem Balkon absolviert.

 

Meine Meinung
Janina Venn-Rosky ist seit ihrer Teatime Reihe aus meinen Leselisten nicht mehr wegzudenken. Deshalb wollte ich natürlich auch ihr neuestes Werk „Kuscheln verboten“ unbedingt lesen.
Zu Beginn lernt man Jo und ihre beste Freundin Lotte kennen. Gemeinsam betreiben sie eine Siebdruckwerkstatt inklusive Laden. Tatsächlich hatte ich keine Ahnung vom Siebdruck und fand es sehr interessant zu lesen, wie das Ganze funktioniert und wie sich die beiden jungen Frauen in ihrer Werkstatt kreativ ausleben können.
Tatsächlich hatte ich aber das Gefühl, dass Jo, obwohl sie ihren kleinen Laden und das, was sie tut, liebt, doch nicht ganz glücklich ist. Zumindest immer, wenn sie über ihre Konkurrentin Eve redete. Da kam es mir immer so vor, als würde ihr doch etwas fehlen und als hätte sie auch gerne mehr Erfolg.
Als dann noch ihre beste Freundin Lotte weggeht und sie allein lässt, kam mir Jo wirklich sehr verloren vor. Kein Wunder also, dass sie sich jemanden zum Kuscheln wünscht. Als Janina Venn-Rosky da so von den Kaninchen schrieb, hatte ich fast auch Lust, welche zu adoptieren, obwohl ich mit diesen Tieren meistens nichts anfangen kann. Aber sie klangen einfach zu niedlich und dann noch die süßen Kapitelzierden am Anfang jeder Geschichte. Hach, da war es wirklich um mich geschehen.
Aber ich war auch sehr gespannt, wie die Autorin die aktuelle Situation rund um Corona und den Lockdown in ihre Geschichte mit einbringen würde. Tatsächlich hatte ich da etwas Bedenken muss ich gestehen, da die ganze Situation doch sehr aufs Gemüt drückt und ich Angst hätte, dass das auch in der Story dann der Fall sein könnte. Und wenn man schon all diese negativen Gefühle im wahren Leben hat, dann braucht man sie in einem Buch nicht auch noch. Doch meine Bedenken waren völlig unbegründet. Zwar spielen die Ereignisse eine Rolle, was auch wichtig ist, wenn das Buch im Jahr 2020 in unserer Welt spielt, finde ich, aber Janina Venn-Rosky hat sie so verarbeitet, dass sie zwar die Begebenheiten der Geschichte verändern, aber nicht aufs Gemüt drücken. So verlor die Story meiner Meinung nach auch nichts von ihrer Leichtigkeit und ich konnte das Buch trotz allem genießen.
Auch die Liebesgeschichte fand ich richtig schön. Sebastian ist aber auch mein persönlicher Corona-Held. Es ist so süß, was er sich alles einfallen lässt, als Jo in Quarantäne ist. Da hat die Autorin wirklich Einfallsreichtum bewiesen und ganz ehrlich, wie kann man sich da nicht verlieben?! Die beiden sind aber auch wirklich ein süßes Paar und ich freue mich, dass es ihnen Corona dann doch nicht so schwer gemacht hat, denn auch in diesen schweren Zeiten findet die Liebe immer einen Weg. Und genau diese Botschaft ist es, die mir (obwohl ich schon vergeben bin) Mut gemacht hat. Denn selbst in dieser schweren Zeit ist nicht alles schlecht, was uns Janina Venn-Rosky mit ihrer schönen, kleinen Geschichte zeigt.

 

Fazit
Meine anfänglichen Bedenken, dass ein Buch, in dem es auch um Corona geht, auf das Gemüt drücken könnte, haben sich nicht bewahrheitet. Im Gegenteil, tatsächlich zeigt das Buch, dass in diesen schweren auch nicht alles schlecht ist und die Liebe immer einen Weg findet. Eine wirklich süße, kleine Liebesgeschichte, die mir wieder ein paar sehr schöne Lesestunden bereitet hat.

Titel: Kuscheln verboten

Autorin und Coverrechte: Janina Venn-Rosky

Seitenzahl: 300

Preis eBook: 3,99 € (D)

Preis TB: 1099 € (D)

ISBN: 979-8689442921

 

 

 

 

Status: Rezensionsexemplar

Foto: ©Monika Schulze

Coverrechte: Janina Venn-Rosky

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.