yellow dating app android singles osterreich kostenlos musik live webcam chat upwork kennenlernen frankfurt stock
Liebesgeschichte,  Rezension,  Urlaubsroman

Ein Nordlicht auf Sizilien

    *Werbung / Rezensionsexemplar   Inhalt Katja ist Reiseleiterin an Bord eines Kreuzfahrschiffes. Sie liebt das Reisen und hält es nur kurze Zeit an einem festen Ort aus. Genauso hält sie es auch mit den Männern. Sie gönnt sich ihre Affären, lässt sich aber nie auf etwas Langfristiges ein. Doch dann erfährt sie, dass sie schwanger ist und ihr ganzes bisheriges Leben wird in Frage gestellt. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, um sesshaft zu werden, oder? Auch Antonio, der Kindsvater sieht das so und bittet Katja, seine Familie auf Sizilien kennenzulernen. Dort wird die junge Frau jedoch nicht…
Mir hat „Ein Nordlicht auf Sizilien“ ein paar schöne Lesestunden bereitet. Gemeinsam mit Katja reist man an wundervolle Orte und kann dort die Seele baumeln lassen.

Zusammenfassung

4 / 5 Sternen

4

Mir hat „Ein Nordlicht auf Sizilien“ ein paar schöne Lesestunden bereitet. Gemeinsam mit Katja reist man an wundervolle Orte und kann dort die Seele baumeln lassen.

 

 

*Werbung / Rezensionsexemplar

 

Inhalt
Katja ist Reiseleiterin an Bord eines Kreuzfahrschiffes. Sie liebt das Reisen und hält es nur kurze Zeit an einem festen Ort aus. Genauso hält sie es auch mit den Männern. Sie gönnt sich ihre Affären, lässt sich aber nie auf etwas Langfristiges ein.
Doch dann erfährt sie, dass sie schwanger ist und ihr ganzes bisheriges Leben wird in Frage gestellt. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, um sesshaft zu werden, oder? Auch Antonio, der Kindsvater sieht das so und bittet Katja, seine Familie auf Sizilien kennenzulernen.
Dort wird die junge Frau jedoch nicht so herzlich aufgenommen, als gedacht und Katja fragt sich, ob eine Familie wirklich das ist, was sie will und ob sie dafür bereit ist, all ihre Freiheiten aufzugeben … .

 

Meine Meinung
Zu Beginn des Buches lernen wir Katja kennen und damit auch ihr Leben. Sie hält es nie lange an einem Ort aus, sondern sucht sich immer wieder ein neues Engagement auf einem Kreuzfahrtschiff und tingelt so durch die Welt. Sobald sie längere Zeit zuhause ist, packt sie auch schon wieder das Fernweh und sie macht sich wieder auf den Weg in ferne Länder. Auch in ihrem Liebesleben hält sie es so und wandert von Mann zu Mann, so wie es ihr gerade gefällt. Anfangs zeigt sie deutlich, dass sie das Leben genießt und es nicht anders haben möchte, doch mit der Zeit erfährt man mehr von ihrer Vergangenheit und warum sie ist, wie sie ist. Es steckt nämlich mehr dahinter, als man zu Beginn denkt. Allerdings legt das Buch schon beim Start ein ordentliches Tempo vor. Wir rauschen quasi im Schnelldurchgang durch Katjas Leben und bevor man tiefer einsteigen kann, ist die Protagonistin auch schon schwanger. Dabei kommt für mich so manche emotionale Situation etwas zu kurz z.B. akzeptiert Katja ihre Schwangerschaft sofort, obwohl diese so gar nicht zu ihrem Lebensstil passt. Natürlich kann dieser Umstand das Leben total umkrempeln, aber da die Protagonistin so freiheitsliebend ist, hat das für mich nicht so ganz gepasst.
Antonio gefiel mir anfangs sehr gut. Er scheint sich wirklich in Katja verliebt zu haben und möchte dem Kind auch ein Vater sein und nicht nur dafür zahlen, was ich sehr gut fand. Allerdings hätte ich persönlich ein echtes Problem mit der Beziehung zu seiner Mutter gehabt. Wer will als Partnerin schon die zweite Geige hinter der Mutter spielen? Sie ist aber auch wirklich das beste Beispiel für ein Schwiegermonster. Ich konnte sehr gut verstehen, dass Katja da die Flucht ergreift und wäre sehr enttäuscht über die Reaktion von Antonio gewesen. Damit hat er auch bei mir einige Sympathiepunkte verloren. Leider wird auch dieses Thema in meinen Augen etwas kurz behandelt und am Ende scheinen sich einfach alle Probleme in Luft aufzulösen. Hier ging es mir eindeutig zu schnell. Das Buch hätte gut ein paar Seiten mehr haben und damit die ein oder andere Situation besser ausformuliert sein können.
Dafür hat mich das Buch auf eine wundervolle Reise mitgenommen. Zum einen nach Sizilien mit all seinen besonderen Orten und zum anderen ins Bijagos-Archipel, also mitten in den Dschungel. Dabei zeigt uns die Autorin das Besondere der jeweiligen Landschaft und Kultur auf und hat damit in mir ein richtiges Fernweh geweckt. Zwar bin ich kein Fan von Schiffen, aber gegen so eine kleine Reise hätte ich wirklich nichts einzuwenden.
Dabei ist der Schreibstil der Autorin schön locker und leicht, so dass man das Buch in einem Rutsch durchlesen und dabei richtig abschalten kann.

 

Fazit
Mir hat „Ein Nordlicht auf Sizilien“ ein paar schöne Lesestunden bereitet. Gemeinsam mit Katja reist man an wundervolle Orte und kann dort die Seele baumeln lassen. In verschiedenen Situationen hätte ich mir etwas mehr Seiten gewünscht, damit die Gefühle noch besser ausgearbeitet und damit nachvollziehbarer werden. Trotzdem hatte ich mit dem Buch viel Spaß.

Foto: Monika Schulze

Coverrechte: Jennifer Summer

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.