Fantasy,  Rezension

Ranjana: Vertraue auf deine Stärke

Von Sophie Fawn habe ich schon „Nur im Mondschein“ gelesen und war von ihren Ideen beeindruckt, deshalb wollte ich unbedingt noch mehr von ihr lesen und habe zu „Ranjana“ gegriffen.   Inhalt Lexia sieht in ihren Träumen die Zukunft. Ihre Mutter erinnert sie jedoch stets daran, dass diese Zukunft nicht festgeschrieben ist, sondern immer nur eine Möglichkeit. Jeder hat selbst die Möglichkeit, seine Zukunft durch seine Entscheidungen zu gestalten. Das macht Lexia, indem sie sich, nach einem ihrer Träume den Scinto-Anwärtern anschließt, um gegen die Wolfsmenschen zu kämpfen, die regelmäßig in Ranjana einfallen. Ungeahnte Hilfe bekommt sie dabei von Elian,…
"Ranjana" hat mich unglaublich positiv überrascht. Da steckt Spannung drin, die Protagonisten sind liebenswert, aber auch stark und die Liebesgeschichte ist so süß, dass ich einfach nur mitfiebern konnte. Zusätzlich überrascht uns die Autorin immer wieder mit neuen Wendungen und aufregenden Ereignissen

Zusammenfassung

5 / 5 Sternen

5

"Ranjana" hat mich unglaublich positiv überrascht. Da steckt Spannung drin, die Protagonisten sind liebenswert, aber auch stark und die Liebesgeschichte ist so süß, dass ich einfach nur mitfiebern konnte. Zusätzlich überrascht uns die Autorin immer wieder mit neuen Wendungen und aufregenden Ereignissen

Von Sophie Fawn habe ich schon „Nur im Mondschein“ gelesen und war von ihren Ideen beeindruckt, deshalb wollte ich unbedingt noch mehr von ihr lesen und habe zu „Ranjana“ gegriffen.

 

Inhalt
Lexia sieht in ihren Träumen die Zukunft. Ihre Mutter erinnert sie jedoch stets daran, dass diese Zukunft nicht festgeschrieben ist, sondern immer nur eine Möglichkeit. Jeder hat selbst die Möglichkeit, seine Zukunft durch seine Entscheidungen zu gestalten.
Das macht Lexia, indem sie sich, nach einem ihrer Träume den Scinto-Anwärtern anschließt, um gegen die Wolfsmenschen zu kämpfen, die regelmäßig in Ranjana einfallen. Ungeahnte Hilfe bekommt sie dabei von Elian, der sie bei ihrem Training und ihren Prüfungen unterstützt. Doch dann steht Lexia den Wolfsmenschen tatsächlich gegenüber und muss sich fragen, ob ihre Träume sie vielleicht in eine falsche Richtung geführt haben … .

 

Meine Meinung
Der Einstieg fiel mir richtig leicht. Man erfährt von den Träumen, die Lexia immer wieder hat und ihr die Zukunft zeigen sollen. Gleichzeitig erhält man einen Einblick in die Welt rund um Ranjana. Ich fand das Worldbuilding wirklich faszinierend. Die Frauen sind lediglich da, um den Männern, insbesondere den Scintos zu dienen und ihnen das Leben leichter zu machen. Überhaupt haben die Scintos, die Krieger den größten Stellenwert. Sie bilden auch den Rat, der über die Belange in Ranjana entscheidet. Ich fand es erschreckend, dass sich die Frauen einfach so in ihr Schicksal fügen, dass sie es sogar als Ehre ansehen, von einem Scinto ausgewählt zu werden. Puh, das kann man sich in unserer heutigen Zeit wirklich nicht vorstellen, oder? Umso besser gefiel es mir, einmal in eine ganz andere Welt eintauchen zu können.
Auch Lexia hat sofort mein Herz erobert. Sie liebt ihre Mutter und ihren Bruder über alles und möchte ihnen gegenüber stets loyal sein. Gleichzeitig kämpft sie mit ihren Träumen und versucht, die Bilder, die sie sieht, zu deuten, vor allem, um die Menschen zu beschützen, die sie liebt. Ihr eigenes Wohl ist dabei nebensächlich. Dabei schreckt sie auch nicht davor zurück, sich in die Männerdomäne einzuschleichen und dort ihren „Mann“ zu stehen. Eine wirklich starke Frau und ich liebe starke Frauen in Büchern.
Aber auch die Liebesgeschichte gefiel mir sehr gut. Die Gefühle entwickeln sich langsam, auch, wenn von vornherein klar ist, was passieren wird. Ich fand die beiden ja wirklich süß und konnte richtig mit ihnen mitfiebern. Ein echt schönes Paar.
Während man Lexia und Elian begleitet, wie sie sich auf die Begegnungen mit den Wolfsmenschen vorbereitet, schwebt immer die Gefahr über ihnen. Ich fragte mich, was es mit den Wolfsmenschen wirklich auf sich hat und wieso die Gruppen so verfeindet sind. Erst zur Mitte hin nimmt die Geschichte eine Wendung, die mir richtig gut gefallen hat. Hier hat sich Sophie Fawn wirklich noch einmal etwas einfallen lassen. Die Geschichte ist spannend und hält einige Überraschungen bereit und obwohl man denkt, man hätte durch die Visionen von Lexia einen Wissensvorsprung, weiß man doch überhaupt nichts und genau das liebe ich an dem Buch. Es führt plötzlich in eine ganz andere Richtung und man weiß nie genau, wo man am Ende stehen wird.
Leider war dieses Leseabenteuer viel zu schnell zu Ende und ich hätte gerne noch mehr Zeit in Ranjana verbracht.

 

Fazit
„Ranjana – Vertraue auf deine Stärke“ hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen. Da steckt Spannung drin, die Protagonisten sind liebenswert, aber auch stark und die Liebesgeschichte ist so süß, dass ich einfach nur mitfiebern konnte. Zusätzlich überrascht uns die Autorin immer wieder mit neuen Wendungen und aufregenden Ereignissen. Ein Buch, das mich unglaublich positiv überrascht hat.

Titel: Ranjana – Vertraue auf deine Stärke

Autorin und Bildrechte: Sophie Fawn

Seitenzahl: 256

Preis eBook: 3,99 € (D)

Preis TB: 9,99 € (D)

ISBN: 978-1983016097

 

 

Status: Rezensionsexemplar

Foto: ©Monika Schulze

Coverrechte: Sophie Fawn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.