New Adult,  Rezension

Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre

Cover 

 

 Titel: Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre
 Autor/in: Kate Lynn Mason
 Verlag: Romance Edition
 Seitenzahl: 260
 Preis: 12,99 € (D)
 Cover / Bildrechte: Romance Edition Verlag

 

Inhalt:

Eines Tages taucht Ryan im Blackhawk auf. Der Bar, in der Isabella als Bedienung arbeitet. Sofort ist zwischen den beiden diese besondere Anziehung.
Doch Ryan hat eine Freundin, die er, wenn es nach ihr und seinen Eltern geht, bald heiraten soll. Überhaupt ist sein Leben von vorne bis hinten durchgeplant.
Ganz anders als bei Isabella, für die es lediglich ihre Großmutter gibt, für die sie sorgen muss. Deswegen auch der Job im Blackhawk. Wie ihre Zukunft aussehen soll, weiß sie nicht genau.
Die beiden scheinen so überhaupt nicht zusammenzupassen und doch ziehen sie sich an, wie zwei Magnete … .

Meine Meinung:

Zwischen all den Fantasy-Geschichten brauchte ich zur Abwechslung auch mal wieder ein wenig „Realität“ :D Da kam mir das neue Buch von Kate Lynn Mason gerade recht. 
Die Kapitel sind sowohl aus Sicht von Isabella, als auch aus Ryans Perspektive erzählt. Das fand ich großartig. Ich liebe es, wenn man auch die Gefühle und Gedanken des männlichen Protagonisten hautnah miterleben kann. Der Autorin gelingt es meiner Meinung nach sehr gut, sich in die männliche Denkweise hineinzuversetzen und diese authentisch rüberzubringen. 
Überhaupt fand ich Ryan richtig klasse. Obwohl er der reiche und beliebte Rubyspieler ist, ist er doch ziemlich bodenständig und auch, wenn er auf Isabella anfangs sehr überheblich wirkt, fand ich ihn kein bisschen arrogant und er ist auch nicht der typische Bad Boy, wie man ihn aus anderen Büchern kennt. Vielleicht mochte ich ihn gerade deswegen so gern, denn von dieser Kategorie hab ich schon lange die Nase voll.
 
Isabella gefiel mir auch wirklich gut. Sie hatte es im Leben nie wirklich leicht und trotzdem jammert sie nicht rum oder suhlt sich im Selbstmitleid. Im Gegenteil, sie macht das Beste aus ihrer Situation und steht mit beiden Beinen auf dem Boden. Diesen zieht ihr jedoch Ryan ganz schön unter den Füßen weg. Das fand ich etwas schade, weil Isabella dadurch ein bisschen von ihrem Selbstbewusstsein verliebt und zu einem kleinen, naiven und total verliebten Mädchen wird. Da hätte ich mir ehrlich gesagt ein bisschen mehr Biss gewünscht.
Trotzdem mochte ich die Liebesgeschichte wirklich gerne, da sie sich nicht so plötzlich entwickelt. Klar finden sich beide sofort anziehend, aber bis sie dieser Anziehung nachgeben, dauert es doch eine Weile, was in Anbetracht der Umstände sehr authentisch ist. Auch, wenn ich durchaus an Liebe an den ersten Blick glaube, gefällt es mir doch immer besser, wenn die Protagonisten sich erst etwas kennenlernen und die Gefühle langsam wachsen können. Das ist Autorin Kate Lynn Mason meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Mich konnten die Gefühle jedenfalls richtig überzeugen und ich habe mit den beiden wirklich mitgefiebert.
Das Ende passt auch wirklich gut zur ganzen Geschichte, auch wenn es mir dann doch etwas zu schnell ging. Ich hätte gerne  noch mehr von Isabella und Ryan gelesen.

Fazit:

„Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre“ ist eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die sich zum Glück etwas von den üblichen New Adult Büchern mit den typischen Klischees abhebt. Die Protagonisten waren authentisch und ich konnte ihre Gefühle zu jeder Zeit nachvollziehen. Das Buch hätte von mir aus noch viel mehr Seiten haben können.

Von mir bekommt das Buch 4,5 Punkte von 5.

3 Kommentare

  • Anonym

    Wow, superb weblog structure! How long have you ever been running a blog for? you made running a blog look easy.The overall look of your site is fantastic, let alone the content material!

  • Alisia Clark

    Hey :) Das klingt ja mal interessant. Ich kenne es nur zu gut, wenn man einfach mal die Nase voll hat von den typischen bad boys und auch manchmal mal eine Auszeit von Fantasyromanen braucht :) Ich glaub das Buch hier kommt mal auf meine WuLi (und danach eventuell auf mein Kindle)Liebe GrüßeAlisia

  • Ruby Celtic

    Hey Moni,eine wirklich schöne Rezension und das Buch klingt ansprechend und süß. Ich lese derzeit auch mal wieder einen Liebesroman, das braucht wohl jeder mal zwischen dem ganzen Fantasy. Vielliecht lese ich hier auch mal in die Leseprobe rein. ;) Liebe Grüße, Toni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.