Jugendbuch,  Rezension

Die Farbe von Verrat

Inhalt Als Tilda Adam kennenlernt, kann sie anfangs gar nicht glauben, dass er sich wirklich für sie interessiert. Aber spätestens nach dem ersten Kuss ist es vollkommen um das Mädchen geschehen und bald schon ist sie ihm völlig verfallen. Er ist ihre erste große Liebe und sie würde alles für ihn tun. Doch dann bittet Adam sie um einen Gefallen. Ein Gefallen, der sie mehr kosten könnte, als sie geben kann … .   Meine Meinung Schon als ich „Die Farbe von Schmerz“ gelesen habe, war ich mehr als neugierig auf Adams Geschichte und freute mich, dass A.L. Kahnau sie…
Was für ein Buch! Es gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights und sollte wegen seines Themas unbedingt in jedes Regal von Jugendlichen oder sogar zur Schullektüre werden. Unglaublich wertvoll! Danke an die Autorin für diese Geschichte!

Zusammenfassung

5 / 5 Sternen

5

Was für ein Buch! Es gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights und sollte wegen seines Themas unbedingt in jedes Regal von Jugendlichen oder sogar zur Schullektüre werden. Unglaublich wertvoll! Danke an die Autorin für diese Geschichte!

Inhalt
Als Tilda Adam kennenlernt, kann sie anfangs gar nicht glauben, dass er sich wirklich für sie interessiert. Aber spätestens nach dem ersten Kuss ist es vollkommen um das Mädchen geschehen und bald schon ist sie ihm völlig verfallen.
Er ist ihre erste große Liebe und sie würde alles für ihn tun. Doch dann bittet Adam sie um einen Gefallen. Ein Gefallen, der sie mehr kosten könnte, als sie geben kann … .

 

Meine Meinung
Schon als ich „Die Farbe von Schmerz“ gelesen habe, war ich mehr als neugierig auf Adams Geschichte und freute mich, dass A.L. Kahnau sie nun erzählen würde. Deshalb stürzte ich mich sofort auf dieses Buch.
Adam kannte ich ja schon aus dem anderen Buch und obwohl man schon da weiß, was er macht, war er mir nie unsympathisch. Ich konnte mir gut vorstellen, dass er mit seinem Charme so manches junge Mädchen zum Dahinschmelzen bringt. Doch genau diese Fähigkeit setzt er dafür ein, seine Freundinnen zu etwas zu bringen, was sie eigentlich gar nicht möchten. Ich versuchte wirklich ständig, hinter die Fassade zu blicken und herauszufinden, welche Gründe Adam für sein Handeln hat. Was bringt einen Menschen dazu, anderen so etwas anzutun? Wie muss man sein, um das zu tun, wie denken und fühlen?
Bei Adam war ich wirklich hin- und hergerissen. Zum einen mochte ich ihn und verstand, dass sein Leben auch nicht gerade einfach ist. Zum anderen habe ich ihn dafür gehasst, was er Tilda (und anderen) angetan hat. Doch das hatte die Autorin ja schon in ihrem Vorwort prophezeit. Es war also wirklich eine Achterbahnfahrt der Gefühle für mich. Aber genau das fand ich unglaublich gut gemacht, denn hier ist „der Böse“ nicht so böse, dass man ihn einfach nur hassen kann. Das würde es tatsächlich zu einfach machen und nicht aufzeigen, wieso Mädchen auf solche Loverboys hereinfallen. Deshalb geht hier ein großes Kompliment an die Autorin, der es so gut gelungen ist, dieses Rollenbild so authentisch darzustellen, dass selbst der Leser „darauf hereinfällt“.
Bei Tilda war die Sache jedoch glasklar. Sie ist einfach nur total lieb. Ein sechzehnjähriges Mädchen, das eine ziemliche Last auf ihren Schultern trägt und durch Adam das erste Mal das Leben wirklich genießt. Die erste große Liebe ist einfach etwas ganz Besonderes und ich konnte Tilda so gut verstehen. Wenn man in diesem Alter zum ersten Mal so richtig verliebt ist und diese Liebe erwidert wird, dann ist man wahrlich blind und will einfach nur, dass dieses Märchen nie endet. Dafür nimmt man so einiges in Kauf und schaut über so manches hinweg. A.L. Kahnau beschrieb die Gefühle eines jungen Mädchens, das zum ersten Mal verliebt ist, wirklich sehr gut. Ich denke, jedes Mädchen und jede Frau kann diese sehr gut nachvollziehen. Trotzdem würde man Tilda am liebsten anschreien und sie schütteln, weil man nicht möchte, dass sie in ihr Unglück rennt, weil man will, dass sie die Augen öffnet und genau hinsieht. Für mich war es wirklich schrecklich mitansehen zu müssen, wie die beiden Gefühle füreinander entwickeln und doch zu merken, dass sie auf eine Katastrophe zusteuern, deshalb habe ich das Buch nahezu in einem Rutsch durchgelesen, weil ich einfach nur wissen wollte, wie die Geschichte für Tilda und Adam enden wird.
Das Thema, das sich die Autorin hier für ihr Buch ausgesucht hat, ist aber auch wirklich brisant. Ich habe dazu schon einige Berichte im Fernsehen gesehen. Doch ich denke, dass noch viel zu wenige junge Mädchen von diesem Phänomen wissen und dringend aufgeklärt werden müssen. Deshalb finde ich es sehr wichtig, dass sich A.L. Kahnau diesem annimmt und in ihrem Jugendbuch schonungslos davon berichtet, wie die Gefühle von jungen Mädchen ausgenutzt werden, um sie letztendlich zur Prostitution zu zwingen. Dieses Buch wäre meiner Meinung nach sogar eine wertvolle Schullektüre. Davon würden junge Leute viel mehr profitieren, als von all den Geschichten, die ich damals in der Schule lesen musste. Ich hoffe, dass viele junge Menschen, vor allem Mädchen dieses Buch lesen werden.
Mich hat die Autorin mit ihrem Buch auf jeden Fall mitgerissen und das, obwohl ich eigentlich so gar nicht zur Zielgruppe gehöre. Trotzdem habe ich mitgefiebert und vor allem mitgelitten. Es ist eine ganz andere Liebesgeschichte und ich muss sagen, das Ende ist wirklich perfekt. In meinen Augen hätte es gar kein anderes geben können, weder für Tilda, noch für Adam, noch für die beiden.

 

Fazit
Ich möchte mich bei der Autorin A.L. Kahnau für dieses Buch bedanken. Das Thema ist wirklich unglaublich wichtig und ich finde es sehr schön, dass sie in ihren Jugendbüchern genau solche Themen aufgreift und junge Menschen damit sensibilisiert. Doch auch für mich, die ich weit entfernt vom Alter der Zielgruppe bin, war dieses Buch wirklich etwas Besonderes. Es hat mich sehr gerührt und berührt und ging mir definitiv unter die Haut. Eine Geschichte, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Titel: Die Farbe von Verrat

Autorin und Coverrechte: A.L. Kahnau

Seitenzahl: 396

Preis eBook: 2,99 € (D)

Preis TB: 13,99 € (D)

ISBN: 978-3752610482

 

 

Status: Rezensionsexemplar

Foto: ©Monika Schulze

Coverrechte: A.L. Kahnau

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.