deutschland singles oktober 2017 get down dating bekanntschaften rheinbach motorcycle top flirt app xbox one dating app münchen mobile
Cosy Crime,  Rezension

Geheimnis einer Zofe – Ein Fall für Maud und Lady Christabel

Inhalt Lady Christabels Schriftstellerkarriere ist gerade auf Eis gelegt, denn keine ihrer Geschichten wird noch veröffentlicht. Inspiration und Ratschläge erhofft sie sich von ihrem Idol, der Krimiautorin Winifred Ruteledge, die dem Herrenhaus Carrack Manor einen Besuch abstattet. Deshalb ist sie überglücklich, als sie eine Einladung für sich und Maud erhält. Doch auf Carrack Manor ist nichts so, wie sie es erwartet hat. Lavendelfarbene Briefe scheuchen sowohl das Personal, als auch die Herrschaft auf und drücken die Stimmung nieder. Auch Maud erhält einen Brief, in dem ihr dunkles Geheimnis aufgedeckt wird. Bevor sie jedoch Lady Christabel über ihre Vergangenheit aufklären kann,…
Ich liebe diese Reihe, weil das Krimis auch für Angsthasen, wie mich sind und sich Lady Christabel und Maud schon in mein Herz geschlichen haben. Es macht großen Spaß dieses Ermittlerduo zu begleiten und gemeinsam mit ihnen Fälle zu lösen. Ich brauche unbedingt mehr und hoffe, dass die Reihe noch lange nicht endet.

Zusammenfassung

5 / 5 Sternen

5

Ich liebe diese Reihe, weil das Krimis auch für Angsthasen, wie mich sind und sich Lady Christabel und Maud schon in mein Herz geschlichen haben. Es macht großen Spaß dieses Ermittlerduo zu begleiten und gemeinsam mit ihnen Fälle zu lösen. Ich brauche unbedingt mehr und hoffe, dass die Reihe noch lange nicht endet.

Inhalt
Lady Christabels Schriftstellerkarriere ist gerade auf Eis gelegt, denn keine ihrer Geschichten wird noch veröffentlicht. Inspiration und Ratschläge erhofft sie sich von ihrem Idol, der Krimiautorin Winifred Ruteledge, die dem Herrenhaus Carrack Manor einen Besuch abstattet. Deshalb ist sie überglücklich, als sie eine Einladung für sich und Maud erhält.
Doch auf Carrack Manor ist nichts so, wie sie es erwartet hat. Lavendelfarbene Briefe scheuchen sowohl das Personal, als auch die Herrschaft auf und drücken die Stimmung nieder. Auch Maud erhält einen Brief, in dem ihr dunkles Geheimnis aufgedeckt wird. Bevor sie jedoch Lady Christabel über ihre Vergangenheit aufklären kann, geschieht erneut ein Mord und die Suche nach dem Mörder ist wichtiger, als Mauds persönliche Probleme … . Oder hat das eine vielleicht mit dem anderen zu tun?

 

Meine Meinung
Nachdem C.L. Potter im letzten Band so viele Andeutungen über Mauds Vergangenheit gemacht hat, war ich sehr neugierig auf diesen dritten Band und stürzte mich sofort ins Lesevergnügen.
Das Buch startet mit einem Prolog, bei dem man schon ahnt, dass er etwas mit Maud zu tun hat, den man aber nicht wirklich zuordnen kann. Das machte mich jedoch noch neugieriger auf die Geschichte der Zofe.
Danach springt man wieder zu Lady Christabel, die Maud die gute Nachricht mitteilt, dass ihr Idol, die Krimiautorin einem Herrenhaus einen Besuch abstatten wird. Überglücklich nutzt sie die Kontakte ihres Vaters, um eine Einladung zu bekommen. Ich konnte ihre Vorfreude geradezu selbst spüren, denn es ist wirklich etwas Besonderes, seine Lieblingsautoren persönlich zu treffen. Deshalb konnte ich es gut verstehen, wie aufgedreht Christabel war und freute mich mit ihr.
Doch als sie auf Carrack Manor ankommen, ist alles ganz anders, als erwartet. Vom stolzen Herrenhaus ist nicht mehr viel übrig. Was genau passiert ist, bekommt man jedoch nicht auf dem Silbertablett serviert, sondern immer nur häppchenweise, was die Spannung weiter steigert. Ich habe Lady Christabel und Maud wieder sehr gerne begleitet und war gespannt, was sie erwarten würde. Auch die lavendelblauen Briefe bringen noch einmal ein paar Geheimnisse in die Geschichte, die es gilt zu lüften. So machte ich mich gemeinsam mit den beiden Protagonisten wieder auf die Suche nach Antworten und folgte den Brotkrumen, die C.L. Potter fleißig streut. Und dann passiert auch noch ein Mord. Tatsächlich fand ich es schon etwas seltsam, dass schon wieder jemand ermordet wird, als Maud und Christabel zu Besuch sind. Aber das braucht es natürlich, um die Geschichte voranzutreiben.
Doch auch dieses Mal hatte ich keine Ahnung, wer dahinterstecken würde. Die Autorin schafft es immer wieder, mich mit ihren Motiven zu überraschen. Aber genau das macht mir an ihrer Reihe so viel Spaß.
Auch Mauds Geheimnis war so ganz anders, als ich es erwartet hatte. Zwar konnte man sich nach dem Prolog schon so seine Gedanken machen, aber in diesem Sinne hätte ich das nach den ersten beiden Bänden so nicht gedacht. Trotzdem gefiel es mir richtig gut, was sich die Autorin hier überlegt hat. Das hat mir Maud tatsächlich noch etwas näher gebracht, obwohl sie sowieso meine Lieblingsfigur in der Reihe ist.
Das Buch endet dieses Mal zwar mit der Auflösung des aktuellen Falls, dafür aber auch mit einem Cliffhanger, so dass man sich schon auf den nächsten Fall des Ermittlerduos freut. Ich bin jedenfalls sehr froh, dass die Reihe noch nicht zu Ende ist, denn ich habe Christabel und Maud ins Herz geschlossen und verbringe gerne Zeit mit ihnen.

 

Fazit
Auch dieses Mal gibt es wieder einen spannenden Fall für Lady Christabel und Maud. Das Schöne an dieser Reihe ist jedoch, dass auch so Angsthasen wie ich es bedenkenlos lesen und sich daran erfreuen können. Dieses Mal wird auch Mauds Geheimnis gelüftet, aber trotzdem hoffe ich, dass die Reihe noch lange nicht endet, denn ich habe das Ermittlerduo mittlerweile fest ins Herz geschlossen und verbringe gerne Zeit mit den beiden.

Titel: Ein Fall für Maud & Lady Christabel – Geheimnis einer Zofe (Band 3)

Autorin und Coverrechte: C.L. Potter

Seitenzahl:

Preis eBook: 2,99 € (D)

Preis HC: 9,90 € (D)

ISBN:

 

 

Status: Rezensionsexemplar

Foto: ©Monika Schulze

Coverrechte: C.L. Potter

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.