Historischer Roman,  Rezension

Wenn Träume Feuer fangen

Vor meiner Bloggerzeit habe ich sehr gerne und häufig historische Romane gelesen. Nachdem ich aber meine ersten Fantasy-Bücher durchgesuchtet hatte, bin ich von diesem Genre immer mehr weggekommen. Als mich Sabine Trautmann aber gefragt hat, ob ich ihr Buch lesen möchte, habe ich sofort zugesagt, weil ich wirklich gerne einmal wieder einen historischen Roman lesen wollte.   Inhalt Emelina führt, als Gesellschafterin in einem Haus an der Watling Street, schon immer ein eher einfaches und sehr fremdbestimmtes Leben. Einzig ihr wichtigster Kunde, der Adelige Thomas of Woodstock, vermag es, ihr ein paar unbeschwerte Stunden zu bescheren. Als Königin Anne stirbt,…
Anfangs hatte ich ein paar Einstiegsschwierigkeiten, da mir die Hintergründe der Protagonistin und ein paar Details zu ihrer Vergangenheit gefehlt haben. Doch als ich im Buch drin war, konnte ich mich kaum noch lösen. Es war durchweg spannend und die Intrigen, Geheimnisse und Machtspielen hielten mich wirklich in Atem. Ein historischer Roman, der mich durchaus begeistern konnte.

Zusammenfassung

4 / 5 Sternen

4

Anfangs hatte ich ein paar Einstiegsschwierigkeiten, da mir die Hintergründe der Protagonistin und ein paar Details zu ihrer Vergangenheit gefehlt haben. Doch als ich im Buch drin war, konnte ich mich kaum noch lösen. Es war durchweg spannend und die Intrigen, Geheimnisse und Machtspielen hielten mich wirklich in Atem. Ein historischer Roman, der mich durchaus begeistern konnte.

Vor meiner Bloggerzeit habe ich sehr gerne und häufig historische Romane gelesen. Nachdem ich aber meine ersten Fantasy-Bücher durchgesuchtet hatte, bin ich von diesem Genre immer mehr weggekommen. Als mich Sabine Trautmann aber gefragt hat, ob ich ihr Buch lesen möchte, habe ich sofort zugesagt, weil ich wirklich gerne einmal wieder einen historischen Roman lesen wollte.

 

Inhalt
Emelina führt, als Gesellschafterin in einem Haus an der Watling Street, schon immer ein eher einfaches und sehr fremdbestimmtes Leben. Einzig ihr wichtigster Kunde, der Adelige Thomas of Woodstock, vermag es, ihr ein paar unbeschwerte Stunden zu bescheren.
Als Königin Anne stirbt, ist König Richard II völlig außer sich. Thomas bittet Emelina daraufhin, dem König als Trost Gesellschaft zu leisten. Im Gegenzug dazu bietet er ihr das an, wonach sie sich am allermeisten sehnt: Freiheit für sich und ihre Liebsten.
Doch je mehr Zeit Emelina im Schloss verbringt, desto tiefer gerät sie in die Machtspiele und Intrigen des Hofes hinein und bald schon merkt sie, wie tief ihre Gefühle für Thomas wirklich gehen. Der König hat sie jedoch zu ihrem Eigentum erklärt. Hin- und Hergerissen zwischen Pflichterfüllung und Gefühl muss Emelina erkennen, dass es nur einen Ausweg gibt … .

 

Meine Meinung
Im Jahr 1394 begleiten wir Emelina zum Markt, wo sie gemeinsam mit ihrer Freundin und Kollegin Ivy ein paar unbeschwerte Minuten verbringen möchte. Schnell wird sie dort jedoch als „Hure“ bezeichnet und ergreift die Flucht.
Emelina und Ivy waren mir von Anfang an sehr sympathisch, aber der Einstieg in das Buch fiel mir ehrlich gesagt nicht ganz leicht. Ich verstand nicht sofort, was die jungen Frauen wirklich sind, wie ihre Arbeit aussieht und vor allem fehlten mir Informationen über den Hintergrund der Protagonistin. Mich hätte interessiert, wie Emelina in der Watling Street gelandet ist, wie ihre Kindheit aussah und wie sie aufgewachsen ist. Sehr spät erst bekommen wir einen kleinen Einblick in die Vergangenheit der jungen Frau. Das hätte ich mir jedoch schon früher gewünscht.
Fortan begleitet man Emelina bei ihrer Arbeit und lernt dabei auch Thomas of Woodstock kennen. Sofort merkt man, dass die beiden wirklich Gefühle füreinander entwickelt haben. Zwar sprechen sie es nicht direkt aus, aber zwischen den Zeilen und in ihren Gesten und Worten spürt man einfach die Liebe zwischen den beiden. Natürlich verhindern die äußeren Umstände und die Herkunft der Beiden eine gemeinsame Zukunft und doch wünschte ich mir von Herzen, dass Emelina glücklich werden würde. Sie hat einfach das Herz auf dem richtigen Fleck und will einfach nur frei sein. Dabei vergisst sie aber auch ihre Freunde nicht und ist stets ruhig und besonnen.
Als sie schließlich an den Hof kommt, muss sie jedoch erkennen, dass nicht jeder so ist, wie sie und dass es durchaus Menschen gibt, die für ihren eigenen Vorteil über Leichen gehen. Ab diesem Zeitpunkt war ich total gefesselt von dem Buch. Ich liebe einfach Intrigen, Machtspiele und Kämpfe in Büchern. Es ist interessant, wenn man nicht wirklich weiß, ob man auf der „richtigen Seite“ steht und ob man den Leuten vertrauen kann. Gemeinsam mit der Protagonistin stürzte ich mich also in dieses Abenteuer und versuchte einen Blick hinter die Kulissen zu bekommen. Auch, wenn alles eher im Hintergrund abläuft, ist das Buch wirklich sehr spannend und ich konnte es gar nicht mehr weglegen ohne zu erfahren, was mit Emelina passieren würde.
Der Schreibstil der Autorin ist dabei perfekt an das Genre angepasst und obwohl die Sprache dadurch natürlich etwas „altertümlich“ ist, ist das Buch doch flüssig geschrieben und lässt sich leicht lesen.
Das Ende hat mich dann noch einmal richtig überrascht. Zwar hatte ich damit gerechnet, dass die Geschichte eine unvorhergesehene Wendung nehmen würde, aber das hatte ich nun wirklich nicht erwartet. Es passte aber sehr gut zur Geschichte und hat mich total begeistert. Ich mag es sehr, wenn Bücher anders enden, als erwartet.

 

Fazit
Sabine Trautmann hat mir in Erinnerung gerufen, warum ich historische Romane so gerne lese: Allein die Atmosphäre, das Leben von Königen und Prinzessinnen, aber auch dem einfachen Volk zu begleiten, macht mir großen Spaß. Aber die Autorin setzt mit ihren Lügen, Intrigen und Machtspielchen noch einen drauf und obwohl alles eher im Hintergrund abläuft, ist das Buch trotzdem durchgehend spannend. Anfangs hätte ich mir noch ein paar Informationen mehr zu Emelina gewünscht, aber ansonsten war ich restlos begeistert von diesem tollen Buch.

 

Titel: Wenn Träume Feuer fangen

Autorin und Bildrechte: Sabine Gisela Trautmann

Seitenzahl: 322

Preis eBook: 3,99 € (D)

ASIN: B07TCQQXTX

 

 

Status: Rezensionsexemplar

Foto: ©Monika Schulze

Coverrechte: Sabine Gisela Trautmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.