Liebesgeschichte,  Rezension,  Werbung

Cold Winter Heart: Highland Hero

Schon seit einiger Zeit verfolge ich Jo Berger über ihre Facebook-Seite, hatte es aber noch nie geschafft, etwas von ihr zu lesen. Das wollte ich jedoch unbedingt ändern und habe deshalb zu ihrem neuesten Buch gegriffen.   Inhalt Fiona Dewar steckt in einer Sackgasse und weiß nicht, wie sie in ihrem Leben weitermachen soll. Um den Kopf frei zu bekommen und endlich die richtige Entscheidung treffen zu können, möchte sie ein paar Tage in einer einsamen Hütte mitten in den verschneiten Highlands verbringen. Mit im Gepäck ihre beste Freundin, die mit ihr durch dick und dünn geht. Dumm nur, dass…
Das war mein erstes Buch von Jo Berger, aber sicher nicht mein letztes. Ich mag ihren witzig-spritzigen und locker-leichten Schreibstil total gerne und auch sonst konnte ich beim Lesen einfach nur entspannen und die Geschichte so richtig genießen. Ein tolles Buch zum Abschalten und die Welt einmal um sich rum zu vergessen.

Zusammenfassung

5 / 5 Sternen

5

Das war mein erstes Buch von Jo Berger, aber sicher nicht mein letztes. Ich mag ihren witzig-spritzigen und locker-leichten Schreibstil total gerne und auch sonst konnte ich beim Lesen einfach nur entspannen und die Geschichte so richtig genießen. Ein tolles Buch zum Abschalten und die Welt einmal um sich rum zu vergessen.

Schon seit einiger Zeit verfolge ich Jo Berger über ihre Facebook-Seite, hatte es aber noch nie geschafft, etwas von ihr zu lesen. Das wollte ich jedoch unbedingt ändern und habe deshalb zu ihrem neuesten Buch gegriffen.

 

Inhalt
Fiona Dewar steckt in einer Sackgasse und weiß nicht, wie sie in ihrem Leben weitermachen soll. Um den Kopf frei zu bekommen und endlich die richtige Entscheidung treffen zu können, möchte sie ein paar Tage in einer einsamen Hütte mitten in den verschneiten Highlands verbringen. Mit im Gepäck ihre beste Freundin, die mit ihr durch dick und dünn geht.
Dumm nur, dass sie dabei vom Weg abkommen und ausgerechnet an einer Hütte landen, in die sich Darran Dunmore, ein reicher und berühmter Geschäftsmann zurückgezogen hat. Völlig allein ohne Strom und fließendes Wasser versucht er sich vor seiner Vergangenheit zu verstecken. Da passt es ihm gar nicht, dass zwei junge Frauen plötzlich in sein Leben platzen und alles durcheinanderwirbeln.
Doch diese schicksalshafte Begegnung ist für alle drei erst der Anfang und vielleicht sogar die Antwort auf all ihre Fragen … .

 

Meine Meinung
Das Buch beginnt zwei einhalb Jahre vor den eigentlichen Ereignissen und wird aus Darrans Sicht erzählt. Man erfährt von einer Frau, in die er sich verliebt hat. Als er sie um ein Date bitten möchte, hat er jedoch eine schicksalshafte Begegnung.
Danach springt die Geschichte in die Gegenwart und man lernt Fiona kennen, aus deren Perspektive das nächste Kapitel erzählt wird. Ich fand sie sofort sympathisch. Für mich ist sie eine starke, selbstbewusste Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht und doch ist sie an einem Punkt, an dem sie nicht weiß, wie es weitergehen soll. Ich denke jeder von uns kennt diese Gefühlslage: Obwohl man zufrieden sein sollte, ist man doch nicht glücklich und überlegt, eine ganz neue Richtung einzuschlagen. Also ich persönlich konnte das sehr gut nachvollziehen und Fionas Gefühle deswegen auch sehr gut verstehen.
Nur in die verschneiten Berge würde es mich nicht ziehen, wobei Jo Berger die Landschaft wirklich sehr malerisch beschreibt, so dass ich mir alles bildlich vorstellen konnte und das Setting durchaus seinen Reiz hat und sehr idyllisch auf mich wirkte. Gerade jetzt im Winter waren die schneebedeckten Highlands wirklich die perfekte Kulisse.
Das Buch ist abwechselnd aus Darrans und Fionas Sicht erzählt. Ich liebe solche Perspektivwechsel, weil man so sowohl die Gedanken des männlichen Protagonisten, als auch die der weiblichen Hauptperson hautnah mitbekommt und so tiefer in die Geschichte eintauchen kann. Auch der eigentliche Schreibstil der Autorin gefiel mir wirklich gut. Er ist locker, leicht, witzig und spritzig und passt damit super zu diesem Genre.
Überhaupt bekommt man hier alles, was das Leserherz begehrt: Eine leichte, unterhaltsame Liebesgeschichte mit viel Gefühl, Witz und Charme. Hach, es hat so viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Ich konnte dabei richtig entspannen und einfach nur genießen.

 

 

Fazit
Das war mein erstes Buch von Jo Berger, aber sicher nicht mein letztes. Ich mag ihren witzig-spritzigen und locker-leichten Schreibstil total gerne und auch sonst konnte ich beim Lesen einfach nur entspannen und die Geschichte so richtig genießen. Ein tolles Buch zum Abschalten und die Welt einmal um sich rum zu vergessen.

 


Titel: Cold Winter Heart – Highland Hero

Autorin und Bildrechte: Jo Berger

Seitenzahl: 300

Preis eBook: 0,99 € (D)

Preis TB: 9,90 € (D)

ISBN: 978-1792771439

 

 

Status: Rezensionsexemplar

Foto: © Monika Schulze
Cover: Jo Berger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.