vhs frankfurt flirten kostenlose handy chats berlin gay pride kosovo velvet frankfurt single party government spannende berufe fur frauen
Buchvorstellung,  Fantasy

Die Traumkriegerin – Das Amulett der Zweiheit

Heute möchte ich euch mal wieder ein Buch vorstellen:
Die Traumkriegerin – Das Amulett der Zweiheit
von Ava Cooper

 

Genre: Highfantasy mit Romanceanteilen

Seitenzahl: 470

Preis TB: 13,98 € (D)

Preis eBook: 1,99 € (D)

ISBN: 979-8652042707

 

 

Klappentext:
Talisha wünscht sich nichts mehr, als möglichst bald die Prüfung abzulegen, die sie zu einer vollwertigen Tempeldienerin macht. Doch das Schicksal hat andere Pläne mit ihr. Anstatt ihr Leben in den Dienst von Mutter Erde zu stellen, erweckt Talisha den heiligen Kristall und sie muss Remavo vor einem Angriff der düsteren Schwesterwelt Daranien retten. Denn der Kristall erkennt in ihr die wiedergeborene Zweiheit; ein mystisches Wesen, das ihre Heimat vor vielen Jahrhunderten regierte. Obwohl sie sich ganz und gar nicht wie eine göttliche Retterin fühlt, nimmt Talisha ihre Bestimmung an. Sie tarnt sich als Wesen Daraniens und erschleicht sich das Vertrauen des Heerführers Krian. Doch Talisha spielt ein doppeltes Spiel: Während sie auf seine Avancen eingeht, hetzt sie die Truppen hinter seinem Rücken gegeneinander auf. Nach einer Weile tragen ihre Intrigen erste Früchte. Aber dann muss sie erkennen, dass ihre Gefühle noch gefährlicher sind als ihre Gegner …

(Quelle: Ava Cooper)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dein Buch spielt ja quasi in zwei Welten. Was kannst Du uns denn darüber erzählen?
Sie sind entstanden aus den Träumen der Menschen; es sind aber reale Welten – zumindest in meiner Fantasie. Remavo, das von positiver Energie genährt wird, ist eine schöne Welt; sie ist licht und friedlich und wird von zauberhaften Wesen bevölkert. Das düstere Daranien hingegen spiegelt die Schrecken der Alpträume wider, von denen es zehrt. Furchtbare Gestalten leben hier oder zumindest scheint es so. Nun haben sich die Wesen Daraniens vereint, um Remavo anzugreifen. Noch schützt der Weltenfelsen Remavo, aber diese magische Barriere wird bald fallen – und laut einer Prophezeiung kann nur die 17-jährige Talisha Remavo retten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dein Buch ist ja im Genre Highfantasy angesiedelt. Gibt es denn dann auch eine typische Heldenreise?
Ja, es gibt eine Heldinnenreise. Talisha ist am Anfang eine ganz normale Tempelschülerin, die sich darauf freut, bald ihr Gelübde abzulegen. Sie ist klug und selbstbewusst, aber auch ein wenig naiv. Sie glaubt an das Gute in allem. Als sie nach Daranien geht, um die Allianz des Bösen zu zerstören, erlebt sie dort eine Grausamkeit, die sie noch nicht kannte. Allerdings erkennt sie auch, dass nicht alles an dieser Welt schlecht ist. Krian zum Beispiel handelt im Rahmen seiner Wertevorstellungen ehrenhaft. Sein Charisma fasziniert sie, dennoch bekämpft sie ihn. Dabei wächst sie über sich selbst hinaus und entwickelt Eigenschaften, die sie nicht bei sich vermutet hätte. Am Ende ist sie stärker als am Anfang ihrer Reise – und auch vielschichtiger, denn sie weiß nun, wer sie wirklich ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Laut Klappentext spielen auch Gefühle eine Rolle im Buch. Wie viel Stellenwert räumst Du denn der Liebesgeschichte ein?
Puh, das ist eine gute Frage. Zwischen all den Intrigen, die Talisha spinnt, kommt die Lovestory eher am Rande vor; zumal sie selbst ihre Gefühle erst sehr spät erkennt. Außerdem ist Krian ja ihr Feind. Daher würde ich das Buch nicht als Romantasy sehen. Aber die Anziehung zwischen den beiden ist in vielen Szenen zu spüren und ich hoffe auch, dass das der Geschichte einen besonderen Reiz gibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Frühjahr erscheint ja jetzt Teil 2. Wie viele Bände hat diese Reihe denn?
Es wird ganz klassisch eine Trilogie. Wobei die Story durchaus das Potenzial für ein Prequel und ein Sequel hätte. Aber ich freue mich auch schon darauf, nach „Die Traumkriegerin“ bald wieder an anderen Projekten weiterzuarbeiten.

 

Mehr Informationen zur Autorin und ihren Büchern gibt es hier: https://www.ava-cooper.de/

Coverrechte: Ava Cooper

Zitatbilder: Ava Cooper

Banner: Kristina Licht

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.