Buchvorstellung,  Fanfiction

Wo warst Du, als Graalstadt fiel?

Heute schreiben wir den 23. September 611 und ich beginne den Tag wie immer, nichtsahnend, was dieser bringen, dass er die Welt, wie ich sie kenne, für immer verändern wird.
Die Sonne ist gerade erst aufgegangen, aber ich bin schon fertig angekleidet und habe mich mit meinem Buch nach oben auf den höchsten Turm des Schlosses geschlichen. Als Zofe der Prinzessin bleibt mir nicht sehr viel Zeit für mich, deshalb muss ich die frühen Morgenstunden nutzen, in denen die meisten Bewohner Graalstadts noch schlafen.
„Guten Morgen“ grüßt mich Drugin, der wachhabende Soldat, der auf dem Turm heute seinen Dienst verrichtet. „Na, tauchst Du wieder in fremde Welten ab?“ – „Das Leben als Zofe bietet leider nicht besonders viel Abwechslung, deswegen suche ich das Abenteuer in meinen Büchern“, antworte ich ihm ehrlich und steige weiter nach oben. Trotz allem mag ich meine Arbeit. Prinzessin Luciana ist eine liebenswerte, junge Frau und behandelt ihre Angestellten immer gut. Doch das machen eigentlich alle aus der königlichen Familie. Gut, Prinz Lucien ist da ein eigener Fall. Er hat fast jede Nacht eine andere Zwergin in seinem Bett, aber die sind auch selbst schuld, wenn sie denken, dass sie Königin werden würden, wenn sie mit dem Kronprinzen das Bett teilen. Sie sind nur an der Krone interessiert, deswegen haben sie es auch nicht anders verdient, als benutzt zu werden.
Aber er ist auch ein wirklich ansehnlicher Zwerg. Ich würde auch schwach werden, wenn ich nicht so altmodisch wäre und das Bett nur mit jemandem teilen möchte, den ich auch liebe und der mir die selben Gefühle entgegenbringt. Doch solche Liebesgeschichten gibt es eigentlich nur in meinen Büchern, weswegen ich sie auch so gerne lese.
Gerade möchte ich wieder in meine aktuelle Geschichte eintauchen, da höre ich ein seltsames Geräusch. Es klingt fast wie ein Flügelschlagen, doch was könnte das sein? Suchend blicke ich mich um und entdecke einen Punkt am Himmel, der schnell näher kommt. Ich kneife die Augen zusammen, um mehr erkennen zu können. Ist das … ? Nein, das ist unmöglich! Der Punkt wird immer größer und größer und der Schreck fährt mir gleichzeitig mit dem Geruch von Feuer und Schwefel in die Glieder. Eine Todesangst packt mich. Wie festgewachsen blicke ich weiterhin mit schreckgeweiteten Augen der Gestalt entgegen. Langsam rinnt mir der Schweiß die Stirn hinunter und da wird es mir bewusst: Ich befinde mich nicht in einem meiner Bücher, das ist keine Geschichte, sondern bitterer Ernst: Ein Feuergreif und er hält genau auf das Schloss zu. Ein stummer Schrei entweicht meiner Kehle und ich lasse mein Buch fallen. Gleichzeitig erwache ich aus meiner Starre und habe nur noch einen Gedanken: Ich muss zur Prinzessin, so schnell wie möglich!  

 

(Geschrieben von Monika Schulze)

 

Das ist natürlich keine wirkliche Szene aus dem Buch “Elements – Teil 1 Erde” von Melanie Gurenko, sondern eine Fanfiction, die ich geschrieben und damit frei erfunden habe, um euch ein wenig auf das Buch neugierig zu machen. Das Schloss in Graalstadt, die Zwerge mit Prinz Lucien und Prinzessin Luciana, sowie den Feuergreif gibt es aber wirklich. Was im Königreich der Zwerge aber wirklich passiert ist, das findet ihr nur heraus, wenn ihr das Buch lest ;)

 

 

Titel: Elements – Teil 1 Erde

Autorin und Coverrechte: Melanie Gurenko

Genre: Highfantasy

Seitenzahl: 719

Erscheinungstermin: 13.11.2020

 

 

Mehr Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet ihr hier:
https://www.facebook.com/Melanie-Gurenko-102454151533139
https://www.instagram.com/melgurenko/

 


Bild: ©Melanie Gurenko

Coverrechte: Melanie Gurenko

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.