fragen beim kennenlernen eines mannes tiefgreifende russische partnervermittlung kosten dating portal ab 16 gute gay pride hamburg flag facebook singleurlaub deutschland kurzurlaub mit manner und deren korpersprache beim flirten verstehen
Märchen,  Rezension

Märchenhaft erlöst

    *Werbung / Rezensionsexemplar   Inhalt Obwohl sie letztes Mal die Schwarze Hexe besiegen konnten, gibt diese nicht auf und schickt eine schwarze Wolke über das Land. Diese bringt Tod und Zerstörung und verschlingt auch das Schloss von Chóraleio. Die Ernannten und Prinzessinnen konnten fliehen, doch das Schicksal ihrer Familien und von Prinz Lean sind ungewiss. Deshalb machen sie sich auf den gefährlichen Weg ins Reich der Schwarzen Hexe um die zurückzuholen, die ihnen so viel bedeuten.   Meine Meinung Teil 1 habe ich geradezu weggesuchtet und freute mich deshalb umso mehr auf die Fortsetzung. Anfangs lernt man die…
Dieser zweite Band konnte mich leider nicht ganz überzeugen, da für mich die Spannung etwas gefehlt hat, dadurch, dass die Prüfungen allzu leicht bestanden sind. Auch Heera kommt in meinen Augen etwas zu kurz. Aber ich liebe nach wie vor, wie Maya Shepherd verschiedene Märchen einflicht und das Ende war zwar ein richtige fieser Cliffhanger, aber auch ein Highlight für mich.

Zusammenfassung

4 / 5

4

Dieser zweite Band konnte mich leider nicht ganz überzeugen, da für mich die Spannung etwas gefehlt hat, dadurch, dass die Prüfungen allzu leicht bestanden sind. Auch Heera kommt in meinen Augen etwas zu kurz. Aber ich liebe nach wie vor, wie Maya Shepherd verschiedene Märchen einflicht und das Ende war zwar ein richtige fieser Cliffhanger, aber auch ein Highlight für mich.

 

 

*Werbung / Rezensionsexemplar

 

Inhalt
Obwohl sie letztes Mal die Schwarze Hexe besiegen konnten, gibt diese nicht auf und schickt eine schwarze Wolke über das Land. Diese bringt Tod und Zerstörung und verschlingt auch das Schloss von Chóraleio.
Die Ernannten und Prinzessinnen konnten fliehen, doch das Schicksal ihrer Familien und von Prinz Lean sind ungewiss. Deshalb machen sie sich auf den gefährlichen Weg ins Reich der Schwarzen Hexe um die zurückzuholen, die ihnen so viel bedeuten.

 

Meine Meinung
Teil 1 habe ich geradezu weggesuchtet und freute mich deshalb umso mehr auf die Fortsetzung.
Anfangs lernt man die Prinzessinnen kennen, die fortan gemeinsam mit den Ernannten um Prinz Lean kämpfen wollen. Ich fand es sehr schön, dass durch sie noch einmal neue, interessante Charaktere in die Geschichte kamen. Maya Shepherd legt wirklich viel Wert darauf, ihre Figuren einzigartig zu gestalten und ich habe es so genossen, alle kennenzulernen.
Doch dann kommt schon die schwarze Wolke und fegt alles hinweg. Und für mich leider auch ein bisschen den Zauber, denn ohne Prinz Lean fehlte mir ein bisschen die Dynamik im Buch. Zwar müssen die Mädchen verschiedene Prüfungen bestehen, aber für mich war es fast das Selbe, wie im ersten Band: Wieder musste der Prinz gerettet werden. Und leider waren für mich die Prüfungen dieses Mal alles andere als schwierig. Die Mädchen mussten dafür nicht ihre Stärken einsetzen, sondern bekamen Hilfe, so dass sich die Schwierigkeiten quasi in Luft aufgelöst haben. Und obwohl es mir auch hier gefallen hat, dass die Autorin verschiedene Märchen in die Geschichte eingearbeitet hat, muss ich zugeben, dass mir doch etwas die Spannung gefehlt hat.
Dieses Mal driften die einzelnen Schicksale auch etwas auseinander, denn jeder scheint seine eigene Geschichte zu bekommen, was mir sehr gut gefiel. Dafür kam mir aber Heeras Sicht ein bisschen zu kurz und dabei ist sie doch mein Liebling und ich finde, dass die Reihe auch etwas von ihrem Charme lebt. Vielleicht konnte mich deshalb dieser zweite Teil nicht ganz überzeugen.
Das Ende dagegen war für mich dann ein kleines Highlight. Ich kannte es zwar schon aus der Selfpublisherversion, deswegen war es nicht mehr wirklich eine Überraschung für mich, aber für Leser*innen, die das Buch noch nicht kennen, wird das eine unvohergesehene Wendung sein. Vielleicht gefällt sie auch nicht jedem, aber ich bin ein Fan von Ungewöhnlichem und liebe deshalb das Ende.
Jetzt bin ich umso mehr gespannt, wie Maya Shepherd ihre Geschichte auflösen wird, denn den letzten Band habe ich selbst in der Selfpublisherversion noch nicht gelesen. Ich freue mich auf jeden Fall auf das letzte Abenteuer von Heera und bin gespannt, wer Königin von Chóraleio wird.

 

Fazit
Dieser zweite Band der Märchenhaft-Reihe konnte mich nicht ganz überzeugen. Die Prüfungen waren dieses Mal allzu leicht bestanden und dadurch, dass jeder Charakter seine eigene Geschichte bekommt, kam Heera meiner Meinung nach etwas zu kurz. Trotzdem liebe ich es nach wie vor, wie Maya Shepherd verschiedene Märchen in die Handlung einwebt und das Ende war ein richtiges Highlight für mich, deswegen freu ich mich schon auf das große Finale und bin sehr gespannt, wer am Schluss Königin von Chóraleio wird.

Coverrechte: Sternensand Verlag

Foto: ©Monika Schulze

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.