Aktion

Sommerfest bei Süchtig nach Büchern – Gast Nr. 15

Der letzte Gast brachte für alle anderen Teilnehmer meines Sommerfests ein ganz besonderes Geschenk mit: http://suechtignachbuechern.de/2019/08/sommerfest-bei-s…chern-gast-nr-14/

 

Heute habe ich wieder einen kulinarischen Leckerbissen, aber was heißt ich, natürlich nicht ich, sondern mein nächster Gast:

 

 

Shahiqa: Ich möchte euch gerne Shaheen vorstellen, der neben mir der Hauptprota ist. Shaheen ist ein Dschinn, kein Mensch. Er ist ein Heerführer, furchtbar eifersüchtig, furchtlos, ein bisschen arrogant, aber zum Sterben schön. Um mich, seine wahre Liebe heiraten zu können, setzte er sogar sein Leben aufs Spiel. Denn die Heirat zwischen einem Dschinn und einen Menschen ist absolut verboten.
Es gibt jedoch etwas, was ich an ihm nicht mag. Er kann Gedanken lesen und ich muss immer versuchen, an nichts zu denken, wenn mich etwas beschäftigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein charmantes Lächeln huscht über Shaheens Lippen. Er sieht mich mit seinen wunderschönen grünsilbrigen Augen an.
Wir hatten gerade Zahnungsfest. Alle Anwesenden tanzten und Shahiqa saß an einem Tisch und sah den Tanzenden zu. Sie sah aus wie ein Engel. Mein einziger Wunsch war es, diesem Engel so nah wie möglich zu sein und da kam mir eine Idee.
Unerwartet ging ich auf sie zu, verneigte mich leicht und forderte sie zum Tanz auf.
Schüchtern blickte sie um sich und lehnte ab. Da ich ein Heerführer bin, war ich gewohnt meinen Willen durchzusetzen und akzeptierte kein Nein.
»Gewährt mir diesen Tanz, bitte«, bat ich mit Nachdruck und zog sie auf die Tanzfläche, ohne ihre Erwiderung abzuwarten. Während wir tanzten, uns immer schneller im Kreise drehten, verfingen sich unsere Blicke ineinander und ungestüm presste ich meine Lippen auf ihre und küsste sie leidenschaftlich.
Hier übernehme ich wieder das Wort: Es war wie ein anmutiger Zauber, der auf uns lag. Umgeben von seiner leuchtenden Energie, vergaß ich meine Umgebung. Von Shaheens betörendem Blick angezogen, schwebte ich in der Endlosigkeit des Universums. Meine Füße berührten kaum mehr den Boden, während wir uns drehten. Ich merkte, wie es mir schwindelte und vernahm in dem Moment die errettende Musik, die mich in die Wirklichkeit zurückholte. Meine Wangen fühlten sich heiß an und mein Herz schlug erbarmungslos gegen meine Brust. Der Versuch, mich von Shaheen loszureißen, scheiterte. »Bitte Meister Shaheen, mir ist so schwindelig. Ich möchte mich hinsetzen.« Ich belog mich selbst, denn ich war so verfallen in diesen Mann, dass ich die Befürchtung hatte, man könne es mir ansehen.
Als Shaeen mich verletzt aufgefunden hatte, bot mir Mari, die übrigens in Shaheen verliebt war, Linsensuppe an. Und hiermit möchte ich euch das Rezept verraten.
Gerne. Mercimek Corbasi – Linsensuppe – Ein absoluter Klassiker in der türkischen Suppenkultur.

 

Zutaten:

250 g Rote Linsen

1 Liter Wasser

1 Kartoffel

1 Karotte

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Butter

Salz, Pfeffer, Minze, Chiliflocken

 

Zubereitung:

Kartoffel, Karotte, Zwiebel und Knoblauchzehe klein hacken. Fein geschnippelt hat man später weniger Arbeit. Wer zu faul ist, kann das Gemüse auch grob schneiden. Dann Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Nun schütten wir das gehackte Gemüse und die roten Linsen in das Wasser und lassen das etwa 30 Minuten kochen. Jetzt schon mit Salz und Pfeffer würzen ~ aber nicht zu viel!

Hat man das Gemüse kleingehackt, dürfte sich nun nach einer halben Stunde alles aufgelöst haben. Wenn nicht, dann schnell einen Stabmixer zur Hand nehmen! Denn jetzt wird alles nochmal kräftig püriert, damit die Suppe eine feine Konsistenz bekommt.

Nebenher bereiten wir in einer Pfanne noch die Gewürzmischung zu: Butter in die Pfanne und schmelzen lassen. Dann die Minze und den Chilli hineingeben und anrösten.

Bei Tisch auf jeden Teller etwas von der geschmolzenen Butter mit Gewürzen geben. Mit frischem Fladenbrot und Zitronenscheiben heiß servieren. Fertig! ~ Afiyet olsun! Guten Appetit! Quelle: https://xn--kochdichtrkisch-7vb.de/2007/03/20/mercimek-corbasi-linsensuppe-rezept/


Und hier die Informationen zum Buch:

Titel: Im Reich der Verborgenen – Die Auserwählte (Band 1)

Autorin und Coverrechte: Melike Yasar

Seitenzahl: 332

Preis eBook: 3,99 € (D)

Preis TB: 12,99 € (D)

ISBN: 978-3748120735

 

 

 

 

Klappentext:
Shahiqa erwacht ohne jegliche Erinnerung aus tiefer Bewusstlosigkeit auf der Ebene der Dschinn. Auf Geheiß ihres spirituellen Meisters begibt die junge Frau sich mit dem charmanten Kommandanten Abdul, seinen Kriegern und Sirius, dem Dschinnjungen, auf die Suche nach ihrer Bestimmung. Auf dieser Reise ins Unbekannte wird ihnen schnell klar, dass sie Hindernisse überwinden und gefährliche Abenteuer bestehen müssen. Es bleibt dabei nicht aus, dass Shahiqa und Abdul sich näher kommen, wohl wissend, dass einem Dschinn die Todesstrafe droht, wenn er sich auf eine Beziehung mit einem Menschen einlässt.

(Quelle: Melike Yasar)

 

Mehr Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet ihr hier: https://www.facebook.com/Melike-Yasar-944527812347826/

Banner: Juliane Buser

Charakter-Bild: Melike Yasar

Coverrechte: Melike Yasar

Rezept + Bild: kochdichtrkisch

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.