Buchbox,  Werbung

Buchbox: Bücherbüchse

ACHTUNG: Dieser Beitrag enthält Spoiler zur Buchbox “Bücherbüchse” im Februar mit dem Thema “Überirdisch”.

 

Diese Box wurde mir zu Zwecken der Vorstellung kostenlos zur Verfügung gestellt. Das beeinträchtigt jedoch nicht meine Meinung zur Box. Ich möchte den Beitrag jedoch deswegen laut § 6 TMG als Werbung kennzeichnen.

 

Anfang des Jahres hat eine neue Buchbox das Licht der Welt entdeckt: Die Bücherbüchse.
Da ich hier auf meinem Blog ja Buchboxen mit deutschen Büchern teste, musste ich natürlich auch diese neue Box testen.
Die Februarbox kam am 08.03 bei mir an und man sieht schon von außen, dass es sich um die Bücherbüchse handelt, was ich immer sehr schön finde. Leider ging die Post nicht ganz handsam mit dem Päckchen um, so dass der Karton einige Risse, Dellen und Schmutzflecke hatte. Dafür kann der Betreiber jedoch natürlich nichts.
Beim Öffnen der Box entdeckte ich zuerst die Spoilerkarte mit dem Thema:

 

 

 

 

 

 

Und so sah die Box komplett ausgepackt aus:

Inhalt:
  • Buch “Ein wirklich erstaunliches Ding” von Hank Green
  • Sammelkarte zum Buch (gestaltet von Asuka Lionera)
  • Armband “Copernicus” zur Reihe “Die Illuminae-Akten” (gestaltet von Bracerella)
  • Magnetlesezeichen “Daemon Black” aus der “Lux-Reihe” (gestaltet von Asuka Lionera)
  • Beutel mit Zitat aus “These Broken Stars” (gestaltet von Dun_Cheri)
  • Leseprobe aus “Die Flamme in meiner Dunkelheit” von Aydan Naghiyeva
  • Leseproben aus “Woman in Cabin 10” und “Final Girls”
  • Brief vom Bücherbüchse Team
  • Schokolade von Lindt (leider nicht auf dem Bild, da sie zu schnell von meinem Sohn aufgefuttert wurde :-p)

 

Ehrlich gesagt hatte ich das Buch nicht auf dem Schirm und hätte es mir wohl aufgrund des Covers nicht näher angesehen, aber jetzt, wo ich den Inhalt gelesen habe, bin ich ganz begeistert und freu mich aufs Lesen. Sehr schön finde ich auch, dass es gleich eine Karte (also eine Illustration) passend zum Buch dazu gab.

 

 

 

Auch die Goodies gefallen mir richtig gut und vor allem passen sie perfekt zum Thema “Überirdisch”.
Besonders gut gefällt mir das Magnetlesezeichen von Daemon:

 

 

 

 

 

 

 

Auch den Beutel finde ich richtig toll. Es wäre jedoch noch schön gewesen, wenn der Titel des Buches, aus dem das Zitat stammt, noch irgendwo klein aufgedruckt wäre.
Das Armband werde ich wohl nicht tragen, aber es ist trotzdem hübsch.

 

 

 

 

 

 

 

Sehr schön finde ich es außerdem, dass es die ersten Kapitel (oder eine Leseprobe) aus einem unbekannteren Buch gibt. Damit hat mich die Bücherbüchse noch einmal besonders begeistert, weil ich es liebe neue Bücher zu entdecken und auch Werke außerhalb des Mainstreams kennenzulernen.

 

Infos zur Box:
  • Die Box kostet 29,99 €. Innerhalb Deutschalnd kommen dann noch 4,95 € Versand hinzu.
  • Die Box ist im Flexabo erhältlich. Dieses Abo verlängert sich automatisch um 1 Monat, wenn man nicht kündigt. Man kann jedoch auch 1 Monat pausieren, wenn einem z.B. das Thema nicht zusagt. Der Preis für die Box wird automatisch am 1. des Monats abgebucht. Das Abo ist jederzeit kündbar.
  • Die Box wird immer zum Ende des Monats verschickt.
  • Zu jedem Thema gibt es eine begrenzte Anzahl an Einzelboxen.
  • Bezahlt werden kann per Vorkasse, Kreditkarte, Paypal und Sepa-Lastschrift.

 

Fazit:
Ich bin ganz begeistert von dieser Box. Wenn man bedenkt, dass das Buch allein 22,- € kostet, ist das Preis-Leistungsverhältnis mehr als super. Die Goodies sind alle sehr hochwertig und passen super zum Thema “Überirdisch”. Die Box konnte mich wirklich überzeugen, so dass ich mir gleich die nächste zum Thema “Macht der Illusionen” bestellt habe.

 

Vielen Dank an das Bücherbüchse-Team für die Bereitstellung der Box.

 

Das Thema für März lautet: “Macht der Illusionen”.
Hier könnt ihr die Bücherbüchse bestellen: https://buecherbuechse.de/

Fotos: © Monika Schulze

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.