Buchtipps,  Buchvorstellung,  Gewinnspiel,  Werbung

Buchvorstellung und Gewinnspiel

Heute darf ich euch mal wieder ein Buch vorstellen und außerdem ein ganz tolles Gewinnspiel starten.

 

Und zwar handelt es sich um

Für immer und ein Vierteljahr

von Sonja Roos.

 

Titel: Für immer und ein Vierteljahr

Autorin: Sonja Roos

Verlag und Bildrechte: acabus Verlag

Seitenzahl: 352

Preis TB: 16,00 € (D)

Preis eBook: 9,99 € (D)

ISBN: 978-3862826384

 

Klappentext:

Marc Karmann will nur eins: Sein verkorkstes Leben in den Griff kriegen. Dazu gehört auch, endlich einen Schlussstrich unter seine Ehe mit der reichen, schönen, aber unnahbaren Jana zu ziehen. Die beiden haben sich nichts mehr zu sagen und auch an Sohn Julius kommt Marc nicht mehr heran. Jana willigt in eine Scheidung ein, jedoch nur unter einer Bedingung: Marc soll für ein Vierteljahr zu ihr zurückkehren, sich um den renitenten Teenager kümmern und – sie auf Händen tragen. Und zwar wörtlich, denn Jana verlangt, dass Marc sie morgens und abends die Treppe herunter- beziehungsweise hochträgt. Bald findet Marc heraus, dass seine Frau gute Gründe für dieses merkwürdige Arrangement hat. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, den Jana bereits aufgegeben zu haben scheint und bei dem Marc einmal mehr Gefahr läuft, alles zu verlieren, was ihm am Herzen liegt.
(Quelle: acabus Verlag)

Bild: Sonja Roos

Deine Protagonisten Jana und Marc haben einen Sohn im Teeangeralter und sind demnach selbst nicht mehr “ganz so jung”. Würdest Du deshalb die Zielgruppe Deines Buches auch eher bei über 30 ansetzen oder denkst Du, Dein Buch ist auch etwas für jüngere Leserinnen?

Ich denke, dass das Thema Ehe und Beziehung ganz junge Leser(innen) vielleicht noch nicht so interessiert, weshalb ich meine Zielgruppe bei 25 plus sehen würde. Allerdings war bei meiner ersten Lesung ein junges Mädchen dabei, die ganz begeistert war und wissen wollte, ob ich meinen Roman als eine Art Ratschlag an jüngere Frauen ansehe, die längere Beziehungen/eine Ehe noch vor sich haben und ihnen damit auf den Weg geben wollte, dass sie nicht so schnell aufgeben sollen, wenn es schwierig wird. War zwar nicht meine ursprüngliche Intention, aber ich finde den Gedanken schön.

Foto: Gerd Asmussen

 

 

Dein Buch ist ja aus Sicht von Marc geschrieben. Wieso hast Du Dich für diese Erzählweise entschieden und war es nicht schwer, die Gefühle und Gedanken eines Mannes authentisch herüberzubringen?

Das Buch ist aus Sicht von Marc Karmann geschrieben, weil die andere Hauptfigur, Jana, ein Geheimnis hat, welches ich viel zu schnell hätte lüften müssen, wäre der Roman aus ihrer Sicht geschrieben. So bleiben ihre Motive für die Leser(innen) länger im Dunkeln.

 

 

 

Bild: Sonja Roos

 

Wenn ich den Klappentext so lese, hege ich den Verdacht, dass viel mehr hinter den Ereignissen steckt, als man zu Beginn denken könnte … muss man bei Deinem Buch Taschenbücher bereithalten?

 

Es kann nicht schaden, ein paar zur Hand zu haben.

 

 

 

“Für immer und ein Vierteljahr” ist Dein erstes Buch. Wirst Du diesem Genre treu bleiben oder schreibst Du grad schon an etwas ganz anderem?

Ich bleibe dem Genre Frauenroman schon treu. Mein nächster Roman, der im kommenden Jahr bei einem großen Publikumsverlag erscheinen wird, ist ebenfalls ein Liebesroman, aber mit zwei Zeitebenen. Es geht um eine junge Frau, die nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes den Lebensmut verloren hat. Als sie in den Westerwald kommt, um ihre Großmutter zu betreuen, die nach einem Sturz ans Bett gefesselt ist, lernt sie deren Lebensgeschichte kennen. Oma Lene kam nämlich als junges Mädchen als Ersatzbraut für ihre im Kindbett gestorbene Schwester Jette in den Westerwald, wo sie den attraktiven, aber wortkargen Paul heiratet, um ihm den Hof zu führen und ihren Neffen eine Mutter zu ersetzen. Doch dann kommen Gefühle ins Spiel. Das Buch hat aber noch mehr Facetten, zum Beispiel habe ich viel über den Nationalsozialismus recherchiert und über die Juden hier im Westerwald. Beides zentrale Themen auf der Vergangenheitsebene. Aber wie gesagt, das dauert noch, bis dieser Roman erscheint.

 


** GEWINNSPIEL **

 

Na, seid ihr jetzt neugierig auf das Buch? Dann habe ich eine tolle Nachricht für euch:
Ihr könnt eines von 3 Printexemplaren von “Für immer und ein Vierteljahr” gewinnen.

Beantwortet dafür bitte folgende Frage (es gibt keine falsche Antwort):  “Was denkt ihr ist Janas Geheimnis”? (Einfach mal spekulieren.)

 

Weitere Teilnahmebedingungen:
  • Ihr seid 18 Jahre alt oder habt das Einverständnis eurer Eltern zur Teilnahme.
  • Bei der Teilnahme und im Falle eines Gewinns werden Daten von euch erhoben (z.B. Name, IP-Adresse, Anschrift etc.) Bitte nehmt nur teil, wenn ihr damit einverstanden seid. Eure Kommentare bleiben unter diesem Beitrag bestehen, falls ihr eine Löschung wollt, schreibt mir bitte eine Nachricht. Eure Anschrift wird nach dem Versand des Gewinns selbstständig gelöscht.
  • Das Gewinnspiel läuft bis 05.04.19 um 23.59 Uhr. Im Anschluss wird per Zufallsgenerator ausgelost und die Gewinner hier bekannt gegeben.
  • Teilnehmen können alle mit einer Postanschrift in Deutschland.
  • Für auf dem Postweg verloren gegangene oder beschädigte Sendungen übernehme ich keine Haftung.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung nicht möglich.

 

Vielen Dank an den acabus Verlag und die Autorin Sonja Roos für die Bereitstellung der Gewinne.

Cover: acabus Verlag

Gewinnfoto: © Monika Schulze

Autorenfoto: Gerd Asmussen

weitere Bilder: Sonja Roos

18 Kommentare

  • Jenny

    Liebe Moni,
    ich würde sehr gerne an dem Gewinnspiel teilnehmen. Das Buch klingt interessant. Ich finde das Thema toll, eine Ehe nicht so schnell aufzugeben!
    Ich befürchte, die gute Jana hat Krebs oder eine andere bösartige Krankheit, wobei ich natürlich hoffe, dass sie sie am Ende besiegen wird!

  • Alex Richter

    Hallo Moni,
    das klingt ja wundervoll… danke dir für den Beitrag. Wieder eine neue Autorin kennen gelernt, mit einer interessanten Geschichte im Gepäck. Ich tippe auf das Geheimnis:
    unheilbar krank oder Schwanger.
    Aber eher unheilbar krank. Würde mich freuen, in den Lostopf zu hüpfen.
    Lieben Gruß Deine Alex

    • Julia M.

      Mein erster Gedanke war auch, dass Jana eine schwere Krankheit hat. Sie hat sich aus meiner Sicht deshalb aus der Beziehung zurückgezogen, brauchte erstmal Zeit für sich selbst. Ich denke, sie möchte trotz allem an ihrer Ehe festhalten, ihrem Mann aber die Möglichkeit geben, selbst zu entscheiden, ob er mit einer schwer kranken Frau zusammen leben kann.

  • Angela K.

    Hallöchen,
    Schwierig zu Spekulieren, aber vielleicht
    Hat ist der Junge nicht der Sohn von Marc und
    es droht durch einem dritten auf zufliegen.
    Da hapert es etwas mit meiner Fantasy ;-)
    LG
    Angela K.

  • Sandra K.

    Tolles Gewinnspiel mit einem tollen Buch! Ich vermute das sie krank ist und ein Tumor auf einen Nerv drückt der ihr das Treppen steigen schwer macht.

  • Birgit F.

    Ich vermute, Jana ist an Multiple Sklerose erkrankt. Diese Krankheit hat sie schon länger, aber sie bricht jetzt erst richtig aus und macht ihr das Laufen immer schwerer. Sie verliert immer mehr ihre Kraft, da ihre Muskeln ihr nicht mehr gehorchen und immer schwächer werden. Dies möchte sie aber vor den anderen verheimlichen. Ihr Sohn soll sich um sie keine Sorgen machen u;d sie möchte das Mitleid der anderen nicht. Daher versucht sie stark zu sein

    • Claudia Steeb

      Was für ein klasse Grüße, Kompliment!
      Ich tippe darauf, dass Jana eine lebensbedrohliche Krankheit hat, hoffe natürlich dass sie diese besiegen kann und es zu einem Happyend kommtWürde mich sehr über das Buch freuen, dann kann ich selbst lesen, wie die Geschichte ausgeht… liebe Frühlingsgrüße, Claudia

      • Tina Dutge von Tina's Leseecke

        Hallo Moni,

        danke für das tolle Gewinnspiel und ich würde sehr gerne in den Lostopf hüpfen und springe hiermit hinein.

        Meine Vermutung ist, dass Jana MS oder etwas ähnliches hat und vielleicht sogar schon an den Rollstuhl gefesselt ist und somit die Treppe nicht mehr hoch und runter kommt.

        Ich drücke allen die Daumen.

        Liebe Grüße

        Tina von Tina’s Leseecke

  • Franzi

    Liebe Moni,

    vielen Dank für das tolle Gewinnspiel! Ich glaube, dass Jana Krebs oder MS hat. Auf jeden Fall bin ich schon sehr auf das Buch gespannt.

    Viele Liebe Grüße
    Franzi

    P.S. : Toller Beitrag!

  • Wenke

    Hey Moni!
    Ein tolles Gewinnspiel!
    Da versuche ich doch sehr gerne mal mein Glück. Ich denke, Jana wird krank sein.
    Ich würde mich allerdings nicht auf eine Krankheit festlegen, davon gibt es inzwischen einfach viel zu viele…

    Liebe Grüße
    Wenke

  • Lena

    Liebe Moni,

    deine Buchvorstellung hat mich neugierig auf “Für immer und ein Vierteljahr” gemacht. Ich befürchte, dass Jana eine unheilbare Krankheit hat, die es ihr vielleicht bald nicht mehr ermöglicht, selbst die Treppen steigen zu können. Möglicherweise ist es eine Form von Krebs, Multiple Sklerose oder ALS?

    Noch einen schönen Sonntag und viele liebe Grüße
    Lena

  • Hilly

    Wow, das Buch klingt nach einem Wiederentdecken einer großen Liebe. Durch das täglich Sich-Tragen-Lassen kommt man sich ja wieder näher…..
    An eine Krankheit habe ich auch gedacht. Aber ich denke, das wäre zu einfach. Und dass Julius nicht der Sohn ist, das hat man ja auch oft in solchen Geschichten. Ich spekuliere so: Jana hat möglicherweise Liebesbriefe entdeckt, die sich ihr Mann mit einer anderen Frau seit langem und schon während der Ehe geschrieben haben. Dieses Doppelleben hat sie aufgedeckt, aber nie ihrem Mann vorgeworfen. Dieses Wissen, dieses Geheimnis, das sie zu ihrem macht, behält sie für sich. Da sie aber im Innersten an diese Liebe glaubt und festhält, kämpft sie nicht mit harten Bandagen, sondern sie will durchs Näherkommen ihren Mann zurückgewinnen. Also nicht gegen jemanden kämpfen, sondern gemeinsam wieder für die einstige Liebe kämpfen. Ich finde, dass das ein geschickter Schachzug ist.
    Ich möchte gerne eines dieser Bücher gewinnen, um hinter das richtige Geheimnis zu kommen. Vielleicht lernt man ja aus dieser Geschichte….. :-)

  • Heike Sonn

    Hm, mein erster Gedanke war Multiple Klerose oder ALS, aber ich bi eine hoffnungslose Romantikerin und hoffe auf eine heilbare Rheumaerkrankung.
    Würde ich sehr gerne lesen, das Buch.

  • Hilly

    Hallo Monika, wurden die Gewinner schon ausgelost?
    Irgendwie finde ich auf dieser Seite keinen Hinweis. Oder hast Du sie schon per Mail informiert?
    Viele liebe Grüße und ein tolles Wochenende
    Hilly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.