Buchvorstellung,  Werbung

Chain of innocent souls

Heute möchte ich euch mal wieder ein Buch vorstellen, auf das ich vor Kurzem aufmerksam geworden bin:

“Chain of innocent souls”

von Patrizia Rodacki
Bildquelle: MASOU Verlag
Klappentext:
Eigentlich ist Ayla keine Heldin. Um ehrlich zu sein, ist sie eine ahnungslose Schulschwänzerin der Hochschule in ihrer Region, Chires. Sie führt ein sorgloses Leben als gewöhnliche Kriegsschülerin, aber das auch nur bis zu diesem einen bestimmten Tag. Dem Tag, an dem die Dämonenengel der Dämmerung zurückkehrten, von denen Ayla glaubte, dass diese bereits seit vielen Jahren nicht einmal mehr existieren würden. Recht schnell findet sie dabei heraus, dass gerade sie die Retterin ist. Dazu auserwählt, die Dämonenengel mithilfe eines geheimnisvollen Seelengefäßes zu zerstören und ihre Welt Warwood zu retten. Es ist ihre Mission, ihr Schicksal. Unbeabsichtigt stürzt sie sich in Angelegenheiten feindlicher Stämme und verliert dabei nahezu alles. Und das nur, um die Dämonenengel der Dämmerung endlich zu vernichten. Bis sie irgendwann den wirklichen Grund ihrer Mission erfährt …
(Quelle: MASOU Verlag)

 

In Deinem Buch gibt es ja “Dämonenengel”. Ist das eine Mischung aus Dämonen und Engeln oder was muss man sich darunter vorstellen?

Die Dämonenengel der Dämmerung sind verfluchte Menschen, die wenn sie sich bei Abenddämmerung verwandeln, neben übergroßen schwarzen Flügeln einen unheimlichen Instinkt zum Töten bekommen. Mit Engeln haben die eigentlich gar nichts am Hut. Das mit dem “Engel” im Wort ist so zu verstehen, dass diese Menschen im Grunde genommen unschuldig sind und nichts für ihren Instinkt zu töten können.

 

 

Im Klappentext ist ja nur von Ayla die Rede. Gibt es denn in Deinem Buch gar keine Liebesgeschichte?

Natürlich spielt Ayla den wichtigsten Part in der Story, da sie ja die Hauptprotagonistin ist. Das heißt aber nicht, dass keine anderen Charaktere vorkommen, ganz im Gegenteil. Ayla reist nämlich nicht alleine, sondern in Begleitung ihrer Mitstreiter. Zu einem ihrer Reisegefährten hat sie ein zu Beginn etwas kompliziertes Verhältnis, das sich dann aber noch in eine etwas andere Richtung entwickelt. In “Chain of innocent souls” spielt Liebe, auch wenn man es auf den ersten Blick vielleicht nicht vermuten mag, doch auch neben der Missionsfindung eine wichtige Rolle.

 

 

Was macht Deine Protagonistin besonders?

Wer kennt nicht die Protagonisten, die alles auf Anhieb perfekt können und dann später zu den größten Helden werden? Genauso ist Ayla eben nicht. Die Schulschwänzerin lernt erst im Laufe der Geschichte Verantwortung zu übernehmen und aus ihren Fehlern. Sie will eigentlich gar keine Heldin sein und verhält sich zu Beginn des Romans alles andere als heldentypisch.

 

 

 

“Chain of innocent souls” ist der Auftakt einer Trilogie und bereits im Oktober 2017 erschienen. Wann geht es weiter und was erwartet den Leser im zweiten Band?

Eigentlich ist “Chain of innocent souls” der Auftakt zu einer Dilogie. Die Fortsetzung ist dann geplant, wenn der erste Teil ein wenig bekannter unter den Lesern geworden ist, die dann auch den zweiten Teil lesen würden, er ist aber bereits geschrieben. Im zweiten Teil erwartet einen mindestens so viel Spannung wie im ersten, wenn nicht sogar mehr, etwas mitreißende Romantik ist natürlich auch wieder mit dabei und definitv ein Ende, mit dem man in dieser Form als Leser nicht rechnet.

 

 

Na, was meint ihr? Seid ihr jetzt neugierig geworden?
Mehr Infos bekommt ihr auf der Facebookseite von Autorin Patrizia Rodacki.

 


Cover: Masou Verlag

Zitatbilder: Patrizia Rodacki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.