Buchtipps,  Buchvorstellung,  Werbung

Blackwood – Briefe an mich

“Stell dir vor, du bekommst einen Brief von deinem zukünftigen Ich. Würdest du ihn lesen?”

 

So wird “Blackwood – Briefe an mich” von Britta Sabbag beworben, das heute offiziell erschienen ist. Deswegen habe ich mir einmal Gedanken zu diesemThema gemacht.

 

Ein Brief von meinem zukünftigen Ich? Da ich ein sehr neugieriger Mensch bin, würde ich ihn auf jeden Fall lesen, aber was könnte darin stehen? Ich würde mir wünschen, dass mein zukünftiges Ich mir ein paar Tipps gibt, vielleicht sogar ein paar Entscheidungen abnimmt. Allerdings hoffe ich, dass doch alles einigermaßen gut gelaufen ist in meinem Leben und mein zukünftiges Ich nicht zu sehr eingreifen müsste ;) Aber irgendwo bleibt dann die Frage, ob sich nicht meine Zukunft verändern würde, falls ich wüsste, wie sie aussieht … puh, vielleicht wäre es doch besser, den Brief nicht zu lesen … aber meine Neugier… . Mir ginge es wohl wie Gesine, der Protagonistin, ich könnte nicht widerstehen, hoffe aber, dass der Brief mein Leben dann nicht zu sehr durcheinanderwirbeln würde.

 

Titel: Blackwood – Briefe an mich

Autorin: Britta Sabbag

Verlag und Bildrechte: Fischer

Seitenzahl: 448

Preis HC: 18,99 € (D)

Preis eBook: 16,99 € (D)

ISBN: 978-3-8414-4013-6

 

Klappentext:
“Stell dir vor, du bekommst einen Brief von deinem zukünftigen Ich. Würdest du ihn lesen?
Für Gesine ist das keine Frage. Natürlich würde sie. Denn nach dem Tod ihrer Mutter muss sie alleine zu einer Verwandten nach Irland ziehen. In dem kleinen, verschlafenen Dörfchen Blackwood hat sie niemanden, mit dem sie so richtig über ihren Kummer sprechen kann. Auch nicht über Arian Mary, den unverschämt gutaussehenden Sohn der örtlichen Butterdynastie. Noch dazu machen sie die Dorfbewohner mit Geschichten über allerlei übernatürliches Zeug verrückt. Alles Quatsch, denkt sich Gesine. Bis sie in einem geheimnisvollen alten Schreibtisch einen Brief von ihrem zukünftigen Ich findet, der ihre Welt ganz schön durcheinanderbringt…”
(Quelle: Fischer Verlage)

 

Und was ist mit euch? Würdet ihr einen Brief von eurem zukünftigen Ich lesen?

Foto: © Monika Schulze

Cover: Fischer Verlage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.