Aktion

#Eswareinmal2018

Natürlich möchte ich mich auch an der Aktion #Eswareinmal2018 beteiligen, die ich gemeinsam mit ein paar anderen Bloggern und Autoren ins Leben gerufen habe :) So bekommt ihr einen kleinen Rückblick in mein buchiges Jahr 2018.

 

Aufgabe Nr. 1: “Mein Jahr in Zahlen”

  • gelesene Bücher: 85
  • gelesene Seiten: 29.865
  • Neuzugänge: zu viele :-p
  • besuchte Buchveranstaltungen: 2
  • geschriebene Blogposts: 165
  • geschriebene Rezensionen: 82

 

Aufgabe Nr. 2: “Meine Jahreshighlights”

  • Ein Highlight war definitiv das Autoren- und Bloggertreffen, das ich auf der Frankfurter Buchmesse dieses Jahr organisiert habe. Ich hätte wirklich nie damit gerechnet, dass so viele Leute da sein würden und hoffe, dass ich das 2019 noch einmal (vielleicht in anderem Rahmen) machen kann. Dort habe ich so viele liebe Blogger und Autoren getrofffen und war am Ende richtig geflasht von all den Eindrücken.
  • Ein weiteres Highlight war das Special Meet & Greet mit Kate Morton, das ich gemeinsam mit nur 3 anderen Bloggern auf der lit.Love in München hatte. In kleiner Runde konnten wir all unsere Fragen stellen und durften unsere Bücher signieren lassen und Fotos machen. Die Autorin ist wirklich wahnsinnig sympathisch und ich liebe ihre Bücher. *Fangirlmoment*
  • Bücherhighlights gab es wirklich viele. Besonders im Gedächtnis geblieben sind mir dabei: Winterhof; Der fünfte Magier – Schneeweiß; Du wolltest es doch; Ein letztes Mal, vielleicht; Und über uns das Licht. Aber es gab noch viel mehr, die mir wirklich gut gefallen haben.

 

Aufgabe Nr. 3: “Diese Begegnungen blieben mir im Kopf”

 

Auf der Frankfurter Buchmesse durfte ich wirklich viele tolle Autoren das erste Mal live und in Farbe treffen. Da gab es so viele tolle Begegnungen, dass ich jetzt sicher jemanden vergesse, wenn ich anfange aufzuzählen. Deshalb möchte ich einfach sagen, dass ich mich über jedes einzelne (und noch so kurze) Treffen wirklich sehr gefreut habe, über jedes Gespräch, jedes Foto, jeden Austausch. Es ist für mich wie ein kleines Familientreffen, wenn ich auf so eine Messe komme und dort all die netten Leute sehen kann, mit denen ich sonst nur per Internet in Kontakt bin. Deswegen bleibt mir jede dieser Begegnungen auch wirklich im Kopf.
Doch auch einige Blogger durfte ich endlich einmal im realen Leben treffen: z.B. meine lieben Daniela und Nicole von Unsere Bücherwelt. Übers Internet kennen wir uns schon länger und haben schon so manche Aktion gemeinsam gestemmt. Dabei fiel mir schon auf, wie herzlich und lieb die beiden sind, aber als wir uns schließlich live gesehen haben, da musste ich feststellen: Das hat einfach gepasst. Ich glaube ja eigentlich nicht an Seelenverwandtschaft, aber wenn ich es tun würde, würden die beiden auf jeden Fall in diese Kategorie fallen.
Außerdem habe ich noch die liebe Janina von Die Buchlilie getroffen. Auch sie ist ein ganz herzlicher Mensch und ich habe mich auf Anhieb mit ihr verstanden. Es ist nur immer so schade, dass diese lieben Blogger immer so weit weg wohnen.
Doch eine Bloggerin hab ich getroffen, die sogar in meiner Nähe wohnt und mich wahnsinnig gefreut, sie kennenzulernen: Andrea von Trimagie.  Ich hoffe, dass wir es im neuen Jahr einmal schaffen, auf einen Kaffee zu gehen und zu quatschen. Das würde auf jeden Fall riesig Spaß machen.
Auf der lit.Love hat mich eine meiner Blogleserinnen angesprochen und mir sehr positives Feedback gegeben. Ich glaube, ich bin sogar rot geworden bei ihren Worten, so unglaublich gerührt war ich. So etwas bedeutet mir wirklich sehr viel, deshalb blieb mir diese Begegnung besonders im Kopf, aber auch im Herzen.

 

Aufgabe Nr. 4 “Dort hielt ich mich 2018 am liebsten auf”

 

Wenn ich jetzt schreibe: Mit einem Buch auf meiner Couch, dann klingt das zu unspektakulär, oder? Tatsächlich ist es aber so, dass man mit kleinem Kind nicht wirklich viel Freizeit hat und nebenbei ja auch noch Haushalt, Job und andere Verpflichtungen hat. Da genieße ich es wirklich sehr, wenn ich einfach nur mal in Ruhe auf meiner Couch liegen und in einem Buch versinken kann. Das ist meine Wohlfühlzeit, um wieder Kraft für alles andere zu tanken.

 

Aufgabe Nr. 5 “Das habe ich neu für mich entdeckt”

 

In diesem Jahr habe mich verstärkt mit dem Thema “Buchmarketing” beschäftigt und festgestellt, dass mir das wahnsinnig viel Spaß macht. In diesem Rahmen durfte ich für ein paar Autoren Aktionen planen und habe dabei noch sehr viel dazugelernt. Im Juni durfte ich dann im Zeilengold Verlag die Bloggergruppe übernehmen und auch dort Aktionen zu den einzelnen Büchern planen. Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das in mich gesteckt wird und möchte auch 2019 in diesem Bereich weiterarbeiten.
Durch die Beitragsbilder hier auf WordPress war ich gezwungen, mich mit Buchfotos zu beschäftigen. Anfangs tat ich mich wirklich schwer und auch jetzt bin ich noch meilenweit davon entfernt, was andere kreatives auf die Beine stellen, aber ich denke, ich bekomme immer mehr Gefühl dafür (und meine Buchdeko-Kiste wird auch immer voller :-p).

Auch mit Instagram habe ich mich 2018 das erste Mal beschäftigt und mir einen Account angelegt. Da ich für den Blog sowieso Fotos von den Büchern machen muss, war es naheliegend, meinen Blog auch auf dieser Plattform zu präsentieren. Alle Funktionen kenne ich noch nicht, aber es macht mir mittlerweile wirklich viel Spaß und ich freue mich, dass ich diesen Schritt gewagt habe. Meinen Account findet ihr hier: https://www.instagram.com/suechtignachbuechern/

 

Aufgabe Nr. 6 “Dafür bin ich besonders dankbar”

 

Allem voran bin ich meinen Eltern, Schwiegereltern und meinem Mann unglaublich dankbar, die mir immer wieder Zeitfenster freischaufeln, damit ich meinem Hobby nachgehen kann. Ohne diese wunderbaren Menschen, die mich so tatkräftig unterstützen wäre all das sicher nicht mehr in diesem Maße machbar. Ich weiß es sehr zu schätzen, dass sie mir so zur Seite stehen.
Und natürlich bin ich auch dankbar für all die lieben Kontakte, die ich in meiner Zeit als Bloggerin knüpfen durfte. Ich habe durch das Bloggen so viele nette Autoren und Blogger kennengelernt, dass dadurch schon richtige Freundschaften entstanden sind, die ich nicht mehr missen möchte.
Nicht zu vergessen: Meine beiden Lieblings(buch)mädels Franzi und Wenke, mit denen ich so manche Leserunde starte und immer, wirklich immer über Bücher quatschen kann. Es ist so schön, Gleichgesinnte zu haben und diese beiden sind aus meinem Leben wirklich nicht mehr wegzudenken. Ich bin so froh, sie zu haben.

 

Aufgabe Nr. 7 “Das waren die schönsten Worte”

 

Tatsächlich durfte ich meinen Namen 2018 in einigen Danksagungen lesen und war mehr als gerührt. Es ist fast unwirklich den eigenen Namen in einem Buch zu lesen und deshalb sind das wirklich ganz besondere Worte für mich.
Doch dieses Jahr habe ich auch wirklich sehr viel Feedback zu meiner Tätigkeit bekommen, vor allem, wenn es darum ging, Autoren zu unterstützen. Dabei gibt es so liebe Exemplare, die nicht müde werden, sich bei mir für meinen Einsatz zu bedanken. Ich habe so viel tolle Weihnachtspost bekommen und so viele liebe Nachrichten, wie noch nie zuvor. Es ist schon, wenn die Arbeit gewertschätzt wird und ich kann behaupten, dass ich in meiner Facebook-Freundesliste wirklich zauberhafte Menschen habe, die nicht alles als selbstverständlich nehmen, sondern sehr bemüht sind, den Einsatz von Bloggern auch entsprechend zu würdigen. Vielen Dank also für eure lieben Worte, eure Wertschätzung und dass ich mit euch befreundet sein darf.

 

Aufgabe Nr. 8 “Das hat sich 2018 für mich geändert”

 

Die wohl größte Veränderung 2018 war mein Blogumzug. Lange habe ich überlegt, ob ich den Schritt wirklich nochmal wagen oder einfach nur auf den Social Media Kanälen weitermachen sollte. Da ich mich mit technischen Dingen nicht so auskenne, hat mich dieser Umzug sehr viel Überwindung gekostet und doch freu ich mich, dass ich meinen Blog nach wie vor habe. Zwar in neuem Gewand und mit neuer Herausforderung, aber es gibt ihn noch und es macht mir nach wie vor Spaß, hier zu agieren.
Aber auch meine Tätigkeit für den Zeilengold Verlag muss ich hier erwähnen. Ich bin wirklich stolz, dass die liebe Nadine, mich in ihr Team aufgenommen hat und ich sie unterstützen darf. Irgendwie war es schon immer mein Traum, in einem Verlag zu arbeiten und auch, wenn es “nur nebenbei” ist, hat sich dieser Traum doch ein stückweit erfüllt.

 

Aufgabe Nr. 10 “Darauf freue ich mich 2019”

  • Auf viele tolle neue Bücher.
  • Auf die FBM (die ich im kommenden Jahr hoffentlich mit meiner lieben Yvonne unsicher machen darf) und die lit.Love, die ich beide besuchen möchte.
  • Auf den Besuch meiner lieben Freundin Franzi, mit der ich wieder ein buchiges Fotoshooting geplant habe.
  • Darauf meine Ideen umsetzen zu können.
  • Auf weitere Aktionen im Bereich Buchmarketing.
  • Auf den Austausch mit Autoren und Bloggern.
  • Auf neue Kontakte mit Autoren und darauf, die “alten” Kontakte zu pflegen.
  • Auf hoffentlich viele Begegnungen auf der FBM und der lit.Love.
  • Auf meinen 7. Bloggeburtstag im Februar.
  • Einfach auf alles, das buchiges auf mich zukommt, denn lesen und Bücher sind einfach meine große Leidenschaft. Ich liebe es!!

 

Was habt ihr buchiges 2018 erlebt? Was waren eure Highlights und worauf freut ihr euch 2019 am meisten?

 

 

 

 

 

Ein Kommentar

  • Chiawen

    Huhu liebe Moni,
    erstmal ein frohes neues Jahr für dich und deine Familie!!!
    Ein Blogumzug ist ganz schön viel Aufwand. Ich hab auch lange überlegt und bin auch dieses JAhr umgezogen. Wobei ich viel unterstützung von meinem Schatz dabei hatte.
    Und das Beste ist doch wenn die Familie einen bei seinem Hobby unterstützt. Ich wünsche dir, dass es für 2019 auch weiter so klappt.
    Dein Lesejahr war erfolgreicher als meins und ich hoffe, dass es auch dieses JAhr für dich ein wunderbares Lesejahr wird.
    LG Chia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.