Blogtour,  Werbung

Die Töchter von Tarlington Manor – Blogtour

Wenn im Farbenzauber silberne Flügel entsteh‘n
Und Fluchjuwelen im Schattenhauch vergeh’n
Dann sei ganz Nah bei mir, bis zum Flüstern der Ewigkeit
Und halte den Ruf der Geister bereit
Denn in Distant Shores fernen Land
Wird das Herz von Galway Girl gebannt
Und in Tarlington Manors Vergangenheit
Suchen Irlands Töchter nach Geborgenheit
Am weißen Strand wirst du dann das Meer auferwecken
Um das Geheimnis der schwedischen Briefe zu entdecken

 

Heute darf ich Teil einer ganz besonderen Blogtour sein:

 

“Der Winter-Blogtour mit Herz”,

 

bei der wir euch die Bücher von Autorin Tanja Bern gerne näher vorstellen wollen.

 

Meine Aufgabe ist es heute, euch neugierig auf “Die Töchter von Tarlington Manor” zu machen.

 

Bildquelle: Bastei Lübbe
Bildquelle: Weltbild

Titel: Die Töchter von Tarlington Manor

Autorin: Tanja Bern

Verlag eBook: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment

Verlag TB: Weltbild

Seitenzahl: 303

Preis TB Weltbild: 5,99 € (D)
Preis eBook Bastei Lübbe: 6,99 € (D)

 

 

Klappentext:

Pennsylvania, 2016: Casey Walsh lebt in einer amerikanischen Kleinstadt. Sie hat irische Vorfahren und träumt seit frühester Jugend von Irland. Eines Tages erzählt ihr Großvater vom Tagebuch der Auswanderin Aeryn. Casey ist fasziniert von den Aufzeichnungen, und die Sehnsucht nach der grünen Insel wird immer stärker. Als sie im Café, in dem sie arbeitet, den charmanten Iren Brayden kennenlernt, bietet er an, Reiseführer zu spielen. Casey beschließt, der Geschichte der Tagebuchschreiberin auf den Grund zu gehen und macht sich auf den Weg nach Killarney. Doch im wunderschönen Irland findet sie so viel mehr, und die Reise in das Land ihrer Vorfahren wird eine Reise zu sich selbst …

Killarney, Irland, 1846: Auf einem Frühlingsfest lernt die junge Aeryn O’Mara den attraktiven Padraig kennen und verliebt sich in ihn. Sie ahnt nicht, dass er der Erbe von Tarlington Manor ist. Padraig besteht darauf, ihre Liebe zu verheimlichen, wenngleich er dafür sorgt, dass sie und ihre Familie während der Hungersnot mit Essen versorgt werden. Aeryn möchte ihm so gern vertrauen. Aber Padraig steht vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er seine Geliebte vor sein Erbe stellen?
(Quelle: Bastei Lübbe)

Das ist wirklich eine meiner Lieblingsstellen im Buch, da ich selber ein richtiger Fan von “Soulfood” bin und der Meinung, dass das in “schlechten Zeiten” immer etwas tröstet. Deshalb war ich auch total begeistert, dass es zu den Apfel-Pancakes tatsächlich ein passendes Rezept gibt, das ich natürlich sofort ausprobieren musste:

 

Zutaten:

2 Äpfel, geschält und in dünne Schnitze zerteilt
50 g Butter
2 EL brauner Zucker
etwas Zimt
75 g Mehl
Prise Salz
125 ml Milch
2 Eier
Prise Vanillezucker
je 1/4 TL Backpulver und Natron

 

Zubereitung

Ofen auf 250 Grad vorheizen. Äpfel in einer Pfanne mit der Hälfte der Butter etwa fünf Minuten weich dünsten, mit dem braunen Zucker und dem Zimt überstreuen, Zucker flüssig werden lassen, beiseitestellen. Backform im Ofen etwa 5 Minuten vorheizen. Währenddessen restliche Zutaten (ohne Butter) in einer Schüssel verschlagen. Form aus dem Ofen nehmen, restliche Butter darin schmelzen lassen. Apfelscheiben in die Pfanne geben, dann den Teig. Pfannkuchen im Ofen etwa 10 Minuten backen, dann Hitze auf 180 Grad vermindern und weitere 10 bis 15 Minuten backen lassen. In Viertel schneiden und evtl. mit Ahornsirup servieren.

(gefunden bei usa-kulinarisch.de)

 

Ich kann euch sagen, die Apfel-Pancakes sind wirklich superlecker und einfach zu backen. Einmal probiert versteht ihr sicher, warum sie für Casey zum Soulfood geworden sind.

Und hier habt ihr noch das Fazit aus meiner Rezension zu “Die Töchter von Tarlington Manor” von Tanja Bern. Die ganze Rezension findet ihr hier: https://suechtignachbuechern.de/2018/10/die-toechter-von-tarlington-manor/

 

Na, was meint ihr? Seid ihr jetzt schon ein bisschen neugierig auf dieses Buch? Mit hat es wirklich sehr überrascht und das im positiven Sinn. Wer gerne Geschichten mit zwei Zeitebenen liest, in denen Familiengeheimnisse gelüftet werden, der sollte auf jeden Fall zu diesem wundervollen Buch greifen.

 

Die gesamten Blogtour-Daten:
3. Januar – Dana Puhlmann (Der silberne Flügel)
4. Januar – Katharina Areti Da (Ruf der Geister)
5. Januar – Nina Wacht (Fluchjuwel)
6. Januar – Sarah-Jane Momo Stephenson (Schattenhauch)
7. Januar – Saskia Heile (Nah bei mir)
8. Januar – Doris Schober-Troy (Flüstern der Ewigkeit)
9. Januar – Desiree Schaadt (Falling Farbenzauber)
10. Januar – Monika Schulze (Die Töchter von Tarlington Manor)
11. Januar – Mareike Stoffers (Distant Shore)
12. Januar – Karina Landgraf (Das Geheimnis der schwedischen Briefe)
13. Januar – Sunniy Sunjoy (Galway Girl)

14. Januar – Diana Drewes (Am weißen Strand)

Oder ihr schaut hier vorbei, da werden auch die Links gesammelt und aktualisiert: https://tanja-bern.blogspot.com/2018/12/winter-blogtour-mit-herz.html

** Gewinnspiel **

Um teilzunehmen beantwortet mir bitte folgende Frage als Kommentar:
“Was ist euer Soulfood?”

 

Weitere Teilnahmebedingungen:
Das Gewinnspiel läuft vom 03.01.2019 bis zum 14.01.2019 um 23:59 Uhr. Jede beantwortete Frage während der Blogtour bringt euch ein Los, das am Ende in den Lostopf kommt,ausgelost wird per Zufallsgenerator. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungsberechtigten. Der Gewinner erklärt sich bereit, öffentlich genannt zu werden, und dass seine Daten dem Autor/Verlag zwecks Gewinnversand übermittelt werden. Die Daten werden nicht gespeichert und nach der Übermittlung an den Verlag gelöscht. Es besteht keine Haftung für den Postversand. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Versand des postalischen Gewinns kann nur innerhalb von Deutschland, Österreich oder Schweiz erfolgen. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs. Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen nach Bekanntgabe der Gewinner per Email melden → tanja.bern2@gmail.com

Blogtour-Banner: Tanja Bern

Fotos: © Monika Schulze

Cover: Bastei Lübbe und Weltbild

Foto Gewinn: Tanja Bern

 

11 Kommentare

  • karin

    Hallo und guten Tag,

    Danke für diesen schönen Einblick in einen, weiteren Roman der Autorin.

    Mein Seelentröster ist…weiße Schokolade …und da darf es gerne auch mal in der Not eine ganze Tafel für mich sein. ..grins..

    LG..Karin..

  • Anne Schmietendorf

    Guten morgen :)

    Mein Soulfood ist Schokolade. Egal ob weiß, Vollmilch, mit Nuss oder was auch immer. Schoki macht mich glücklicher in schlechten Zeiten.

    Liebe Grüße,
    Anne :)

  • Franzi

    Liebe Moni,
    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste. Und dein Apfel-Pancake sieht lecker aus .
    Mein soulfood sind Zimtschnecken oder Milchreis mit Zimt.

    Viele Liebe Grüße
    Franzi

  • Daniela Schmitz

    Ein schönes Rezept, das werd ich beizeiten mal nachmachen.
    Ich bin ein großer Haribo Happy Cola Junkie. Wenn ich gestresst, traurig oder sauer bin,muss ich einfach eine Tüte aufmachen.
    Ich weiß, gesund ist das nicht, aber ein Laster darf man doch wohl haben.

    Herzliche Grüße
    Daniela

  • Francoise

    Danke für den wunderschönen Beitrag und das lecker Rezept.
    Mein Soulfood ist Schokolade in jeglicher Form. Ich liebe auch diese Schokorosinen oder Geleebananen.

  • Karl (Corpus)

    Hallo,

    Das war mal wieder ein interessanter Beitrag. Sehr Appetit anregend.

    Mein Soulfood ist Kartoffelpuffer mit Apfelmus.

    Liebe Grüße,
    Karl (Corpus)

  • Katja

    Hallo und vielen lieben Dank für einen weiteren wunderbaren Blogtour-Beitrag! Mein Soulfood ist Schokolade – am liebsten Vollmilchschokolade pur. Kein Wunder – Schokolade ist ja für Glückshormone bekannt ;)

    Liebe Grüße
    Katja

  • Manuela Schäller

    Huhu,
    Danke für den tollen Beitrag, ich muss mir dann gleich mal was leckeres machen :-)
    Das ist ganz unterschiedlich, ich nasche mal ne ganze Tafel Nussschokolade oder ne Tüte Lakritz-Konfekt wen es dann leer ist bin ich zufrieden.

    LG Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.